Abo
  • Services:

OpenOffice.org 2.4 - Release Candidate 1 erschienen

Zahlreiche kleine Verbesserungen integriert

Von OpenOffice.org ist ein erster Release Candidate von der kommenden Version 2.4 erschienen. Dieser bringt einige Verbesserungen in den einzelnen Komponenten der Office-Suite, um die Arbeit damit zu vereinfachen und effektiver zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zahlreiche kleine Fehlerkorrekturen hat die Textverarbeitung Writer erfahren und auch an der Tabellenkalkulation Calc wurde Hand angelegt. So gibt es eine verbesserte Formulareingabe und Spalten lassen sich besser in eine Tabelle einfügen und komfortabler per Drag-&-Drop bedienen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hanau
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Die Chart-Komponente erhielt ebenfalls Verbesserungen, um das Aussehen der Grafiken und Diagramme besser beeinflussen zu können. So werden Beschreibungen bei Tortengrafiken optimaler positioniert, so dass sich diese besser lesen, aber auch leichter zuordnen lassen. In der Präsentationssoftware Impress lassen sich Hintergrundgrafiken nun per Kontextmenü einbinden und Folientitel werden beim PDF-Export nun als Lesezeichen abgespeichert. Auch die Datenbank Base und das Zeichenprogramm Draw erhielten verschiedene Fehlerkorrekturen.

Der Release Candidate 1 von OpenOffice.org 2.4 steht ab sofort kostenlos als Download bereit. Da es sich hierbei um eine Vorabversion handelt, sollte diese nicht in Produktivsystemen eingesetzt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,00€
  2. (u. a. Vertigo, Vier Fäuste für ein Halleluja)
  3. (u. a. Der weiße Hai, Der blutige Pfad Gottes)
  4. 259,00€

Nagilum 17. Feb 2008

Aber ganz ernsthaft, gelbe Punkte auf Farbausdrucken gibts wirklich! http://w2.eff.org...

BSDDaemon 16. Feb 2008

1) BluRay ... ohne das e bei Blue :-) 2) Ja... wenn die die komplette Spezifikation als...

sdfsdf 16. Feb 2008

(kwt)

Klumpi 16. Feb 2008

Hat wahrscheinlichst nicht der gutbezahlteste und hochgebildetste Golem-Schreiberling...

Hello_World 16. Feb 2008

Der OP heißt "Freitag Hurra". Lässt das denn immer noch nicht eindeutig genug auf seine...


Folgen Sie uns
       


LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019)

LG hat auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona das G8 Thinq vorgestellt. Das Smartphone kann mit Luftgesten gesteuert werden. Wir haben viele Muster in die Luft gemalt, aber nicht immer werden die Gesten korrekt erkannt.

LG G8 Thinq - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
    Verschlüsselung
    Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

    VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
    2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
    3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

      •  /