Abo
  • Services:

Neuer Chef für SCO?

Angeblich muss Darl McBride zurücktreten

100 Millionen US-Dollar will der Investor SNCP in SCO stecken und dem Unternehmen so ermöglichen, seine juristischen Ansprüche durchzusetzen. Laut Medienberichten ist diese Finanzierung jedoch an Bedingungen geknüpft.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Wie verschiedene US-Medien berichten muss SCO-Geschäftsführer Darl McBride sofort nach Abschluss des Geschäfts mit dem Finanzinvestor Steve Norris Capital Partners (SNCP) zurücktreten. Zudem müsse sich SCO verpflichten, seine Forderungen weiter aggressiv gegen Novell, IBM und auch Firmen wie AutoZone durchzusetzen.

Mit einer Investition von bis zu 100 Millionen US-Dollar will SNCP dem Unternehmen ermöglichen, sich zu restrukturieren und aus dem Insolvenzverfahren zu gelangen. So soll SCO - die das Urheberrecht an Unix beanspruchen - nicht nur neue Produkte entwickeln, sondern auch seine Ansprüche weiter geltend machen können.



Anzeige
Hardware-Angebote

Nameless 21. Feb 2008

Ich hab nichts gegen Huren, aber sehr wohl etwas gegen SCO.

Nameless 21. Feb 2008

1. Wenn IBM bzw. die IBM-Anwälte festgestellt hätten, dass SCO ihnen wegen Unix/Linux...

DrAgOnTuX 18. Feb 2008

... von meiner "DAS IST DAS ENDE"-Jungfräulichkeit :) Freibier für alle, wer will...

Hansel 15. Feb 2008


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /