Abo
  • Services:

Neue Sharp-Laser für schnelleres Blu-ray-Beschreiben

Ab April 2008 in der Massenproduktion

Mit neuen blau-violetten Halbleiterlasern verspricht Sharp, das Beschreiben von Blu-ray-Scheiben deutlich zu beschleunigen. Mit den neuen Lasern bestückte Blu-ray-Brenner für Notebooks und Desktop-PCs sollen damit vier- bis sechsmal schneller als bisherige Laufwerke sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Neue Sharp-Laser
Neue Sharp-Laser
Sharps gepulste blau-violette Halbleiterlaser versprechen eine maximale, gepulste Leistung von 250 mW. Die damit mögliche, vom Hersteller angegebene vier- bis sechfach höhere Schreibleistung bezieht sich auf Double-Layer-Blu-ray-Discs. Sharp geht davon aus, dass der Bedarf an derartigen Hochleistungslasern noch weiter steigen wird.

Stellenmarkt
  1. TE Connectivity Germany GmbH, Feuchtwangen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Der Hersteller stellte je eine Variante für Notebook- und Desktop-PC-Laufwerke vor - die Massenproduktion soll im April 2008 starten. Insgesamt 700.000 der Laser sollen pro Monat gefertigt werden, der Stückpreis wird mit 50.000 Yen angegeben, was umgerechnet etwa 319,- Euro entspricht. Bei Sharp geht man davon aus, dass der Bedarf an derartigen Lasern in den nächsten Jahren weiter steigen wird.

Die Notebook-Variante des Sharp-Lasers trägt die Modellnummer "GH04P25A4G" und hat einen Durchmesser von 3,3 mm, die Desktop-Variante "GH04P25A2G" bringt es auf 5,6 mm.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

ssss 15. Feb 2008

700 000 pro _Monat_ * 319 euro = 2,6 MRD euro/Jahr - was arg unrealistisch erscheint...

Willie Tanner 14. Feb 2008

Alf ab in die Garage!!

Sharp kanns 14. Feb 2008

So in ein zwei Jahren. Wenn die jemanden finden, der das ihnen technologisch vorbetet...

Zeitvertreib 14. Feb 2008

Oh ja - Du hast ja SOOOO Recht. Du bist bestimmt mittlerweile bei der 3,5" Floppy-Disk...

jau 14. Feb 2008

Hat jemand schon eErfahrungen mit den Dingern hinsichtlich der Zuverlässigkeit beim...


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /