Abo
  • Services:

Energiespar-Konzept für Basisstationen

Einsparung von Dieselbenzin durch intelligente Softwaresteuerung

Die schwedische Firma Flexenclosure hat auf dem Mobile World Congress ein Energiesparsystem für Basistationen namens E-Site vorgestellt. Statt teurem Diesel sollen die Masten mit Solar- und Windenergie betrieben werden. Intelligente Software soll den Dieselverbrauch nach Firmenangaben um 80 Prozent reduzieren.

Artikel veröffentlicht am , yg

Dabei stützt sich Flexenclosure auf zwei Pfeiler: Zum einen setzt man auf die Mobilfunkmasten kleinere Rotoren. Die Rotorblätter drehen sich nicht erst bei einer Windstärke von vier Metern pro Sekunde, sondern beginnen bereits bei einer leichten Luftbewegung von zwei Metern pro Sekunde mit der Stromproduktion. Die Sonnenkollektoren sollen eine höhere Lichtausbeute liefern, auch wenn der Wind eine dicke Staubschicht auf die Kollektoren geweht hat. Die Energie wird tagsüber zum Betrieb der Basisstation genutzt, die nicht benötigte Energie wird für den Nachtbetrieb gespeichert.

Zum anderen hat Flexenclosure eine intelligente Steuerungssoftware entwickelt, die beispielsweise in der Dämmerung um sechs Uhr morgens nicht die Dieselpumpe anwirft, weil sie weiß, dass die Basisstation in etwa einer halben Stunde von der bis dahin aufgegangenen Sonne versorgt werden kann und die gespeicherte Energie bis dahin noch reicht. Anhand von durchschnittlichen Windgeschwindigkeiten und der Intensität der Sonneneinstrahlung zu bestimmten Uhrzeiten verwaltet E-Site die Energieproduktion möglichst effizient. E-Site ist vor allem für Gegenden konzipiert, die sehr schwer zu erreichen sind, insbesondere in den weiten Landschaften von Afrika.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Nameless 21. Feb 2008

Naja, zwischen Diesel und Benzin befindet sich noch Kerosin. Vielleicht ist mit...

esr 14. Feb 2008

...bitteschön "Dieselbenzin"? Etwa neuartiges Benzin für Dieselmotoren oder WAS?

forenuser 14. Feb 2008

eine frage kommt mir dazu: wie viele dieser xxx gibt es eigentlich bei uns? und wie...

dabbes 14. Feb 2008

Was heute nicht alles als "intelligent" durchgeht, aus sicht eines Programmierers sind...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /