Abo
  • IT-Karriere:

Übernimmt Yahoo MySpace zum Schutz vor Microsoft?

News Corp. verhandelt angeblich über einen Einstieg bei Yahoo

In einem Brief an die Aktionäre von Yahoo begründet Yahoo-CEO und -Gründer Jerry Yang die Absage an das Übernahmeangebot von Microsoft. Unterdessen verhandelt Yahoo laut Medienberichten mit News Corp. über eine Übernahme von MySpace, um die Übernahme durch Microsoft abzuwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo habe große Chancen im Markt und sei einzigartig positioniert, um diese zu kapitalisieren, schreibt Jerry Yang an seine Aktionäre. Der globale Markt für Online-Werbung werde von 45 Milliarden US-Dollar 2007 auf 75 Milliarden US-Dollar 2010 anwachsen und Yahoo sei flink unterwegs, um sich seinen Anteil daran zu sichern.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg

Derweil berichten diverse Medien, Yahoo verhandle derzeit mit Rupert Murdochs News Corp. über eine Übernahme von MySpace und anderen Online-Aktivitäten der News Corp. sowie deren Verzahnung mit Diensten von Yahoo. Im Gegenzug soll die News Corp einen Anteil von rund 20 Prozent an Yahoo erhalten. So würde ein größeres Unternehmen mit einem starken Partner entstehen, das Microsoft nicht schlucken kann, so die Idee. Allerdings seien sich Yahoo und News Corp. noch nicht über die Bewertung von MySpace einig, wovon abhängt, welchen Anteil News Corp. letztendlich an Yahoo halten würde.

Derweil soll Microsoft die ersten Großaktionäre von Yahoo für sich gewonnen haben. Zudem sollen laut InformationWeek erste Klagen von Yahoo-Aktionären gegen Yahoo eingereicht worden sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,94€
  2. 19,95€
  3. 13,95€
  4. (u. a. Grafikkarten, SSDs, Ram-Module reduziert)

Fred09 14. Feb 2008

Was der Händler nun damit zu tun hat, wie viel Geld ein Betriebssystem kostst. Bla. Die...

lukas123 14. Feb 2008

Immerhin treten immer mehr große Verläge und TV-Sender auf den Onlinemarkt. Oder was hat...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /