Abo
  • IT-Karriere:

Handy-Datenbank für Entwicklung mobiler Webseiten

dotMobi will Programmierung von Webseiten für Handys vereinfachen

Wer seine Website auf Mobiltelefone bringen will, steht bald vor dem Problem, dass viele verschiedene Modelltypen unterstützt werden müssen. Das will dotMobi durch die Bereitstellung einer Geräte-Datenbank vereinfachen. In der so genannten "DeviceAtlas Datenbank" stehen zahlreiche Angaben zu den verschiedenen Mobiltelefonen zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die DeviceAtlas-Datenbank bietet einen Überblick über die Daten mobiler Endgeräte verschiedener Hersteller, um Entwicklern dabei zu helfen, Webseiten und auch Webapplikationen an die Endgeräte anzupassen. Die Datenbank listet Angaben zum verwendeten Displaytyp samt Auflösung und Farbtiefe sowie zu den unterstützten Grafikformaten des installierten Browsers. Aber auch Angaben dazu, welche Webstandards zur Verfügung stehen, liefert die Datenbank.

Stellenmarkt
  1. SCALTEL AG, Waltenhofen Raum Kempten
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

DeviceAtlas wird von Nokia, Vodafone, Telecom Italia und anderen Mobilfunkanbietern und Handyherstellern unterstützt, um eine möglichst vollständige Datenbank sicherzustellen. Die Datenbank lässt sich kostenlos abrufen. DeviceAtlas ist außerdem als Programmierschnittstelle für fortgeschrittene Entwickler für einen Jahresbeitrag in drei Ausführungen verfügbar: Die DeviceAtlas Premium Edition mit täglicher Aktualisierung kostet 299,- US-Dollar im Jahr, für einen Jahresbetrag von 149,- US-Dollar stehen wöchentliche Updates in der Standard Edition bereit und in der Basic Edition bekommt man für 99,- US-Dollar jährlich monatliche Aktualisierungen.

Weitere Informationen zu DeviceAtlas von dotMobi gibt es unter deviceatlas.com.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 2,99€
  3. 2,22€
  4. 0,49€

Wurfl 14. Feb 2008

http://wurfl.sourceforge.net/ http://wurflpro.com/ Endgerätedatenbank (xml file) das...

ray 14. Feb 2008

Die Device Central von Adobe ist lange nicht ausreichend. Es werden nicht alle...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /