Abo
  • Services:
Anzeige

Zwischen Verbraucherschutz und Datensammelwut

Allgemein wurde Kritik an der fehlenden Vermittlung von Online-Kompetenz in den Schulen geübt. In den Schulbüchern seiner Kinder würde zwar "alles über die alten Römer" stehen, aber nichts über das Internet, beklagte Billen. Heike Troue vom Verein "Deutschland sicher im Netz" forderte, dass die Schulen den Kindern "IT-Grundwissen und ein Grundwissen über Sicherheit" vermitteln müssten. Dazu sei beispielsweise der zunehmend verbreitete Nachmittagsunterricht ein guter Platz. Der Verein stelle dafür einen Medienkoffer bereit, der im Internet bestellt werden kann. Um den Schülern vorzuführen, welche Risiken die bedenkenlose Veröffentlichung von persönlichen Daten im Internet birgt, schlug sie vor, die Schüler "sich gegenseitig googeln" zu lassen. Die Ergebnisse könnten dann vor der Klasse präsentiert werden, was vielleicht einen heilsamen Schock auslöse.

Anzeige

Ibrahim Karasu vom Bundesverband deutscher Banken musste harsche Kritik für die mangelnde Sicherheit der Online- und Offline-Angebote der Banken einstecken. So berichtete der Bundesdatenschutzbeauftragte Schaar, dass Unbefugte mehrfach von seinem Konto kleinere Beträge abgebucht hätten - und fügte hinzu, er habe das Geld nach Reklamation zurückerhalten. Bei der Nachforschung, wie es dazu hatte kommen können, erfuhr er, dass die Kontonummer ausreiche, um von einem Bankkonto Geld abzubuchen. Die Banken, so empörte sich der oberste Datenschützer, prüften nicht einmal nach, ob der Name des Kontoinhabers richtig sei.

Karasu entschuldigte dieses Vorgehen mit der notwendigen Abwägung zwischen Kosten und Sicherheitsgewinn einer solchen Nachprüfung. Da viele Unternehmensbezeichnungen immer wieder falsch geschrieben würden, sei der Name zur Nachprüfung ungeeignet. Im Übrigen hätten die Kunden ja die Möglichkeit, unberechtigte Abbuchungen innerhalb von sechs Wochen stornieren zu lassen. Das zu Unrechte abgebuchte Geld würde erstattet. Allerdings sei der "Betrugsanteil bei Lastschrift minimal". Auf dem Podium und im Publikum fand Karasus Position keine Zustimmung. Die Banken, so der Tenor, verlagerten damit "ihre Kontrollpflichten auf die Kunden", und das sei "nicht nachvollziehbar". [von Robert A. Gehring]

 Zwischen Verbraucherschutz und Datensammelwut

eye home zur Startseite
Der kleine... 13. Feb 2008

Für den kleinen Datenhunger zwischendurch.

MehrLesen 13. Feb 2008

"[...] Dabei kritisierten sie Unternehmen, die unkontrolliert Daten von Kunden sammeln...

BSDDaemon 13. Feb 2008

Und die sammeln keine Daten? Wer ist denn so naiv das zu glauben?


www.tutsi.de / 01. Mär 2008

StudiVZ - Abmahnungen als Geschäftsmodell?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn, Essen, Mülheim, Wolfsburg
  4. OSRAM GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 57,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 99,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Relocation

    maverick1977 | 07:16

  2. wieviel strom bekommt man mit 1200m²??

    fafi | 06:26

  3. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    Rulf | 03:57

  4. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  5. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel