Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Burnout Paradise - Rasen mit mehr Freiheit

Criterion ändert Spielkonzept der Burnout-Reihe

Nach fünf äußerst erfolgreichen Titeln in der Burnout-Reihe sah man beim Entwickler Criterion Games offensichtlich die Zeit gekommen, das etwas angegraute Konzept der Serie ein wenig aufzufrischen. Die Auswirkungen davon sind allerdings geringer, als einige vielleicht vorab vermutet hatten.

Burnout Paradise (Xbox 360, PlayStation 3)
Burnout Paradise (Xbox 360, PlayStation 3)
Wurde man in früheren Burnout-Spielen von Event zu Event geführt, ist das Herzstück des neuen Titels die Fantasie-Metropole Paradise City, die nach Herzenslust befahren werden kann. Wer will, dreht also zunächst einmal ein paar unkomplizierte Runden ganz ohne Wettbewerbsdruck und begutachtet die komplexe Szenerie aus Highways, Nebenstraßen, aber auch schönen Berg- und Küstenstrecken im Umland. Passanten gibt es zwar keine, dafür aber viele andere Fahrzeuge. Eine kleine Minikarte am Bildschirmrand informiert zudem immer darüber, wo die nächste Werkstatt, Lackiererei oder auch ein neues Renn-Event wartet.

Anzeige

Burnout Paradise
Burnout Paradise
Steht einem die Lust dann nach echter Herausforderung, muss einfach an eine Ampel herangefahren und durch gleichzeitiges Drücken von Gas und Bremse ein neuer Wettkampf gestartet werden. Die einzelnen Renntypen sind dann allerdings die altbekannten: Neben klassischen Platzierungsrennen sind auch Zeitfahrten, Stunt-Events und natürlich das klassische Road Rage, bei dem es um das Zerschrotten der Konkurrenz geht, mit von der Partie. Letztendlich erlauben einem aber natürlich alle Disziplinen, ausgiebig Aggressionen abzubauen - schließlich geht es nie nur um die beste Zeit, sondern immer auch darum, die Konkurrenz gegen die Bande zu drücken, in den Abgrund zu schicken, spektakulär im Gegenverkehr zu fahren oder Rampen für ansehnliche Sprünge zu nutzen. Abkürzungen gibt es zudem mehr denn je. Oft empfiehlt es sich, einfach mal eine Absperrung, wie ein Gittertor, zu durchbrechen und so die Fahrtstrecke doch deutlich zu verkürzen. Gerade bei den längeren Rennen quer durch die Stadt kann es jetzt allerdings auch durchaus mal passieren, dass falsch abgebogen und die Chancen auf den Sieg damit komplett verspielt sind.

Wieder einmal ist es dabei vor allem das beachtliche Geschwindigkeitsgefühl, das den eigentlichen Reiz ausmacht. Durch diverse Manöver wird die Boost-Taste aufgeladen und dann per Knopfdruck der Turbo gezündet; die pfeilschnellen Grafiken, die einem dann geboten werden, gehören zum flüssigsten und beeindruckendsten im gesamten Rennspiel-Genre.

Spieletest: Burnout Paradise - Rasen mit mehr Freiheit 

eye home zur Startseite
mnemo 15. Feb 2008

Genau darum hat Revenge auch gesuckt ohne Ende. Waren Burnout 1-3 noch Fun-Racer, wurde...

xiibox 14. Feb 2008

so isses...letztens mit 4 leuten xbx360 abend gemacht und bei so gut wie keinem spiel...

Fincut 14. Feb 2008

Bei der Wii mangelt es an allem. Besonders an Performanz.

mnemo 13. Feb 2008

Kostet im Moment 45,97 Euro für Xbox und PS3 bei Amazon ... Das hat mich dazu gebracht...

Aber echt 13. Feb 2008

klugscheisser


PS3 in Basel / 13. Feb 2008

Burnout Paradise: PS3inBasel Review



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Eifrisch - Vermarktung GmbH & Co. KG, Lohne
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. Saacke GmbH, Bremen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Star Wars - Die letzten Jedi

    Viel Luke und zu viel Unfug

  2. 3D NAND

    Samsung investitiert doppelt so viel in die Halbleitersparte

  3. IT-Sicherheit

    Neue Onlinehilfe für Anfänger

  4. Death Stranding

    Kojima erklärt Nahtodelemente und Zeitregen

  5. ROBOT-Angriff

    19 Jahre alter Angriff auf TLS funktioniert immer noch

  6. Bielefeld

    Stadtwerke beginnen flächendeckendes FTTB-Angebot

  7. Airspeeder

    Alauda plant Hoverbike-Rennen

  8. DisplayHDR 1.0

    Vesa definiert HDR-Standard für Displays

  9. Radeon-Software-Adrenalin-Edition

    Grafikkartenzugriff mit Smartphone-App

  10. Datentransfer in USA

    EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor
  2. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  3. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Ungewöhnlich

    mojo66 | 19:10

  2. Re: Hätte Obama so eine Rede gehalten

    ArcherV | 19:07

  3. Re: Werbung

    ldlx | 19:06

  4. Re: Es fehlt an Innovation

    redwolf | 19:01

  5. Bei 42% Steuersatz in D sollte öffentlicher...

    Benutzer0000 | 18:57


  1. 18:40

  2. 17:11

  3. 16:58

  4. 16:37

  5. 16:15

  6. 16:12

  7. 16:01

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel