Abo
  • Services:

Online-Tauschbörse Hitflip wird flexibler

Tauschwert und Tauschpartner selbst aussuchen

Der Tausch von Büchern, CDs, DVDs oder Spielen über den Online-Dienstleister Hitflip soll für die Tauschenden flexibler werden. Die Nutzer können nun die Menge an verlangten "Flips" - die interne Tauschwährung von Hitflip - selbst festlegen und zudem den Tauschpartner selbst wählen, womit gute Bewertungen und faire Preise mehr Gewicht erhalten sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie einige andere Tauschbörsen dreht sich auch Hitflip um Medienprodukte - in diesem Fall von gedruckten Büchern, Musik- und Hörspiel-CDs und DVD-Filmen bis hin zu Games. Die Nutzer tauschen untereinander, abgerechnet wird mit der internen Währung "Flips" - die Hitflip Media Trading GmbH verdient durch Gebühren in Höhe von 99 Euro-Cent pro Artikel.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg

Neu ist nun, dass Hitflip auch erlaubt, die Zahl der verlangten Flips selbst festzulegen - etwa wenn es sich um ein seltenes Stück handelt oder etwas schnell verkauft werden soll. Für den Fall, dass es mehrere Anbieter gibt, die ein Produkt eingestellt haben, können die nachfragenden Hitflip-Nutzer nun zudem frei auswählen, von welchem Anbieter das Tauschobjekt bezogen werden soll. Laut Hitflip haben Anbieter mit guten Bewertungen und fairen Preisen damit fortan bessere Chancen, ihr Produkt schnell loszuwerden.

Die Änderungen folgten einer Umfrage unter den Hitflip-Nutzern, von denen sich Ende 2007 über 70 Prozent der Befragten für eine höhere Flexibilität beim Tauschen ausgesprochen hatten. Wer den Preis oder Tauschpartner hingegen weiterhin nicht selbst bestimmen möchte, kann die Vorgabe des Systems weiterhin nutzen.

Beim Einstellen eines Artikels kann der Anbieter nun auch endlich den Zustand des Produktes genauer beschreiben - von "neu" bis "akzeptabel" - und zusätzlich einen Kommentar dazu abgeben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

bandy 04. Mär 2008

Hallo an alle, ab sofort ist das neue Internet- Handelsportal bandy24 online. Tauschen...

Fabian Berg 18. Feb 2008

Ich glaube, Du verwechselst hier, wer von wem abgekupfert hat...

Siga 13. Feb 2008

Das vermurkst den Markt, wenn die weiterverkauft werden. Die Leute sind in Foren z.B. zu...

Siga 13. Feb 2008

Man müsste den Durchschnittspreis der letzten Tausche und Angebote pro Artikel (die haben...

Martin... 13. Feb 2008

Ich bin seit gut 2 Jahren auf Hitflip und rundum damit zufrieden. Tauschticket finde ich...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
    Zukunft der Arbeit
    Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

    Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
    Eine Analyse von Daniel Hautmann

    1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
    2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
    3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /