Abo
  • Services:
Anzeige

Höhepunkte des Mobile World Congress 2008

Motorola und Nokia haben das Rad neu erfunden. Beim ROKR E8 findet sich unter dem Display ein Rädchen, wie es als Erster Apple bei seinem iPod eingeführt hat. Damit kann der Nutzer sehr schnell durchs Menü scrollen. Die Umsetzung ist bei Motorola gut gelungen, das Menü insgesamt bleibt jedoch klassisch aufgebaut. Nokia hat mit Symbian S60 in der Version 3.2 die Möglichkeit, Fotos als Karussell darzustellen.

Anzeige

Auch diese Idee ist bereits von Apples Safari-Browser bekannt. Leider hat Nokia sie nicht für alle Funktionen durchgängig umgesetzt: in der Fotobibliothek ja, in der Musikbibliothek steht sie nicht zur Verfügung. Das Karussell hat Nokia bei seinem neuen Flaggschiff N96 mit der Möglichkeit kombiniert, das Fünf-Wege-Steuerkreuz zu drehen. Also kommt hier das gleiche Prinzip wie bei Motorola bzw. dem iPod zum Einsatz. Auch hier konnte sich Golem.de überzeugen: Schnell ist die Steuerung auf jeden Fall - nur optisch weniger edel als bei Motorola und Apple.

Sony Ericsson dagegen verwendet neuerdings Windows Mobile: Das Xperia ist das erste Smartphone des japanisch-schwedischen Gemeinschaftsunternehmens, das die bislang genutzte Plattform Symbian UIQ ergänzt. Etwas innovativer ist Sony Ericsson noch mit seinem "Shake Control". Durch Schütteln lässt sich damit beispielsweise die Lautstärke des W980i regeln oder zum nächsten Lied springen. Alles in allem haben die Handyhersteller versucht, sich mit verbesserter Menüführung gegenseitig zu überbieten.

Besucher des Kongresses konnten zudem einen Blick auf Nokias neue Bedienoberfläche für die S60-Plattform werfen, die unter dem Namen Touch UI firmiert. Damit wurde die Hoffnung einiger zerstreut, dass die Finnen erste Mobiltelefone mit dieser Oberfläche in Barcelona vorstellen. Stattdessen gab es eine Präsentation der Oberfläche zu sehen, die zumindest einen Einblick auf das Geplante liefern.

Ein ebenfalls mit Spannung erwartetes Thema war die Android-Plattform. Doch was man zu sehen bekam, war enttäuschend. Googles Handy-Plattform befindet sich noch in einer sehr frühen Phase, die gezeigten Anwendungen beschränkten sich auf Google Maps oder einen Browser.

 Höhepunkte des Mobile World Congress 2008

eye home zur Startseite
Blork 18. Mär 2008

Wahnsinn LG entwickelt ein schickes Handy und schon kopiert Appe es und verkauft es als...

Marroka 15. Feb 2008

Schrott der auch noch scheiße aussieht.


Mac-Produkte / 16. Feb 2008

Viele neue iPhones in Barcelona



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, München
  2. Staatliche Feuerwehrschule Geretsried, Geretsried bei München
  3. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  4. VCDB VerkehrsConsult Dresden-Berlin GmbH, Dresden


Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 77,00€ inkl. Versand im Idealo-Preisvergleich
  3. (heute u. a. Logitech Gaming-Produkte, Philips-TVs, Garmin-Produkte, Philips Hue Starter Set, Filme...

Folgen Sie uns
       


  1. Glasfaser

    M-net hat genauso viele FTTB/H-Kunden wie die Telekom

  2. 240 Kilometer

    1&1 Versatel erweitert Glasfasernetz in Norddeutschland

  3. MobileCoin

    Neue Cryptowährung von Signal-Erfinder Marlinspike

  4. Soziales Netzwerk

    Facebook geht gegen Engagement-Bait-Beiträge vor

  5. Call of Duty

    Infinity Ward forscht in Polen

  6. SuperMUC-NG

    Münchner Supercomputer wird einer der schnellsten weltweit

  7. Ralf Kleber

    Amazon plant Ladengeschäfte in Deutschland

  8. Firefox

    Mozilla verärgert Nutzer mit ungefragter Addon-Installation

  9. Knights Mill

    Intel hat drei Xeon Phi für Deep Learning

  10. Windows 10

    Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

  1. Re: An die Experten: Macht ein Aufrüsten Sinn?

    Kirschkuchen | 23:21

  2. Re: Mal wieder typisch oberflächlich Anti-Telekom

    Faksimile | 23:19

  3. Re: Mein neuer PC

    Alex_M | 23:17

  4. Witz?

    Nogul | 23:16

  5. Re: Im Moment scheint ja jeder seine eigene Coin...

    bolzen | 23:14


  1. 18:24

  2. 17:49

  3. 17:36

  4. 17:05

  5. 16:01

  6. 15:42

  7. 15:08

  8. 13:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel