Abo
  • Services:
Anzeige

Kinder und Jugendliche sind im Internet weiterhin gefährdet

Wenn es um Rat und Anweisungen für Kinder und Jugendliche geht, sind natürlich in erster Linie die Eltern gefragt. Auch sie sollten dabei eher auf Gespräche und gemeinsame Internetnutzung setzen als darauf, die Surfgewohnheiten des Nachwuchses technisch mit Filtersoftware zu regulieren.

Anzeige

Denn die Studie "Safer Internet", die das Beratungsunternehmen Deloitte in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission durchgeführt hat, zeigt, dass nur wenige dieser Sicherheitswerkzeuge wirklich gute Arbeit leisten. Es war die zweite Studie dieser Art.

Für die Studie unterzogen über 100 Eltern und Lehrer aus zehn europäischen Ländern sowie Software-Experten 30 gängige Internetfilter einer eingehenden Prüfung. Diese Programme sollen verhindern, dass junge Surfer unter 16 Jahren für sie unangemessene oder sogar schädliche Inhalte im Internet aufrufen können.

Dabei fanden die Tester heraus, dass lediglich eines der Produkte dabei sehr guten Schutz für Kinder unter zehn Jahren bot, weitere sechs gingen als gut durch. Von den Filtern für die 10- bis 16-Jährigen erhielt jedoch keiner die Auszeichnung gut oder sehr gut. Immerhin wiesen drei Programme sehr gute Filterfunktionen auf, wenn es um Pornografie ging. Die beiden Kategorien unterscheiden sich dadurch, wie streng gefiltert wird. Dabei sollen die Programme für die Kinder so filtern, dass diese keine Inhalte aufrufen können, die ihnen schaden könnten. Die Software für die Älteren hingegen sollte so gestaltet sein, dass keine interessanten Inhalte fälschlich geblockt werden.

 Kinder und Jugendliche sind im Internet weiterhin gefährdetKinder und Jugendliche sind im Internet weiterhin gefährdet 

eye home zur Startseite
Bibabuzzelmann 14. Feb 2008

Kinder und Jugendliche sind im Internet weniger gefährdet als im Ghetto, dem Club, der...

raccoon 13. Feb 2008

ne oder? man wenn du willst leih ich dir ma meine ei** und dann lass den das nochma...

svvc 13. Feb 2008

Wo führt das hin?

shalalalala 13. Feb 2008

Ein bisschen Hype muss sein, oder? Bei PBS.org einfach mal nach "cyber bullying" oder...

Fatiff 13. Feb 2008

Hallo, ich bin gegen die Voratsdatenspeicherung und jeden Trojaner, aber eine e...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Hamburg
  2. DIEBOLD NIXDORF, Neu-Isenburg
  3. A + F Automation + Fördertechnik GmbH, Kirchlengern
  4. Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    Cystasy | 23:10

  2. Re: Einfach alle drei Netze zusammenschließen...

    demon driver | 23:10

  3. Re: beta.

    dcamillo | 23:09

  4. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    superdachs | 23:03

  5. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    Apfelbrot | 22:51


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel