• IT-Karriere:
  • Services:

Offiziell: Mass Effect kommt auf den PC und wird fortgesetzt

Science-Fiction-Rollenspiel wird für Windows aufgehübscht

Was Bioware-Chef Greg Zeschuk auf der E3 2007 schon hatte durchblicken lassen, hat der Publisher Electronic Arts (EA) nun offiziell angekündigt: Das auf der Xbox 360 erfolgreiche Science-Fiction-Rollenspiel erscheint in wenigen Monaten auch für den Windows-PC.

Artikel veröffentlicht am ,

Anlässlich der E3 2007 hatte Zeschuk auf die Frage bezüglich einer PC-Version geantwortet: "Nun, wir waren schon immer eine PC-Spielefirma. Wir haben einen ziemlichen Track-record, was PC-Spiele anbelangt. Mehr sage ich dazu nicht." Zu diesem Zeitpunkt war die Xbox-360-Version noch nicht erschienen und Bioware gehörte damals noch nicht zu Electronic Arts.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, Berlin, München
  2. finanzen.de, Berlin

Wie EA nun ankündigte, wird Mass Effect im Mai 2008 in überarbeiteter Version für den PC erscheinen. So wird die Steuerung auf den PC angepasst und soll sich den eigenen Wünschen anpassen lassen. Dabei soll Mass Effect auch mit größerem Fokus auf Action gespielt werden können.

Zudem werden die Texturen, Personen und Umgebungen aufpoliert. Neu ist auch ein rollenspieltypischer Inventar-Bildschirm, womit eine einfachere Modifikation von Waffen und Rüstungen möglich wird. Ein neues Minispiel für das Knacken von Code-Schlössern im Spiel ist auch dabei.

EA hat sich mit Microsoft über die weitere Vermarktung von Mass Effect geeinigt. War bisher Microsoft der Publisher für die Xbox-360-Version von Mass Effect, kümmert sich in Zukunft EA um den Mass-Effect-Vertrieb - die PC-Version wird dabei nicht das letzte Mass-Effect-Spiel sein. EA-Games-Chef Frank Gibeau dazu: "Wir freuen uns auf die Veröffentlichung von Mass Effect auf dem PC in diesem Frühling und brandneue künftige Titel." Damit bestätigt EA die bereits zuvor seitens Bioware geäußerten Pläne, dem Mass-Effect-Universum eine Serie von Spielen zu widmen.

Für die Xbox 360 hat Bioware in dieser Woche die erste kommerzielle Mass-Effect-Erweiterung angekündigt, in der es Commander Shepard und die Crew der Normandy mit extremistischen Außerirdischen zu tun bekommen und eine Menschenkolonie vor einem Asteroiden retten müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

^Andreas... 15. Feb 2008

*gähn* Gekauft Anfang 2007? Die Dämlichkeit dieses Satzes sollte selbst Dir...

DER GORF 14. Feb 2008

Das war ja der Mist, man hat einen Mod gebraucht um das Spiel interessant zu machen. oO...

^Andreas... 13. Feb 2008

Nichts kapiert, aber trotzdem mal schnell Senf dazu. So mag man das golem Forum.

blub 13. Feb 2008

Ja das ist zZ das problem. Auf der einen Seite, gibt es anscheinend nicht genug Linus...

DER GORF 12. Feb 2008

Sie wären ja auch dumm sich den PC Markt entgehen zu lassen wenn schon an jeder Ecke...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /