• IT-Karriere:
  • Services:

Offiziell: Mass Effect kommt auf den PC und wird fortgesetzt

Science-Fiction-Rollenspiel wird für Windows aufgehübscht

Was Bioware-Chef Greg Zeschuk auf der E3 2007 schon hatte durchblicken lassen, hat der Publisher Electronic Arts (EA) nun offiziell angekündigt: Das auf der Xbox 360 erfolgreiche Science-Fiction-Rollenspiel erscheint in wenigen Monaten auch für den Windows-PC.

Artikel veröffentlicht am ,

Anlässlich der E3 2007 hatte Zeschuk auf die Frage bezüglich einer PC-Version geantwortet: "Nun, wir waren schon immer eine PC-Spielefirma. Wir haben einen ziemlichen Track-record, was PC-Spiele anbelangt. Mehr sage ich dazu nicht." Zu diesem Zeitpunkt war die Xbox-360-Version noch nicht erschienen und Bioware gehörte damals noch nicht zu Electronic Arts.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Medion AG, Essen

Wie EA nun ankündigte, wird Mass Effect im Mai 2008 in überarbeiteter Version für den PC erscheinen. So wird die Steuerung auf den PC angepasst und soll sich den eigenen Wünschen anpassen lassen. Dabei soll Mass Effect auch mit größerem Fokus auf Action gespielt werden können.

Zudem werden die Texturen, Personen und Umgebungen aufpoliert. Neu ist auch ein rollenspieltypischer Inventar-Bildschirm, womit eine einfachere Modifikation von Waffen und Rüstungen möglich wird. Ein neues Minispiel für das Knacken von Code-Schlössern im Spiel ist auch dabei.

EA hat sich mit Microsoft über die weitere Vermarktung von Mass Effect geeinigt. War bisher Microsoft der Publisher für die Xbox-360-Version von Mass Effect, kümmert sich in Zukunft EA um den Mass-Effect-Vertrieb - die PC-Version wird dabei nicht das letzte Mass-Effect-Spiel sein. EA-Games-Chef Frank Gibeau dazu: "Wir freuen uns auf die Veröffentlichung von Mass Effect auf dem PC in diesem Frühling und brandneue künftige Titel." Damit bestätigt EA die bereits zuvor seitens Bioware geäußerten Pläne, dem Mass-Effect-Universum eine Serie von Spielen zu widmen.

Für die Xbox 360 hat Bioware in dieser Woche die erste kommerzielle Mass-Effect-Erweiterung angekündigt, in der es Commander Shepard und die Crew der Normandy mit extremistischen Außerirdischen zu tun bekommen und eine Menschenkolonie vor einem Asteroiden retten müssen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 899,00€ (Bestpreis!)
  2. 99,99€
  3. 91,99€ (Bestpreis!)
  4. (zu jedem Artikel aus der Aktion gibt es einen weiteren geschenkt)

^Andreas... 15. Feb 2008

*gähn* Gekauft Anfang 2007? Die Dämlichkeit dieses Satzes sollte selbst Dir...

DER GORF 14. Feb 2008

Das war ja der Mist, man hat einen Mod gebraucht um das Spiel interessant zu machen. oO...

^Andreas... 13. Feb 2008

Nichts kapiert, aber trotzdem mal schnell Senf dazu. So mag man das golem Forum.

blub 13. Feb 2008

Ja das ist zZ das problem. Auf der einen Seite, gibt es anscheinend nicht genug Linus...

DER GORF 12. Feb 2008

Sie wären ja auch dumm sich den PC Markt entgehen zu lassen wenn schon an jeder Ecke...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

    •  /