Abo
  • Services:

Flache Handy-Armbanduhr von LG

Konzeptstudie erlaubt Telefonate via Bluetooth-Headset oder Freisprecher

LG zeigt in Barcelona eine Konzeptstudie zu einem Mobilfunkkarmband-Handy. Das Armband mit Mobilfunktechnik und etwa einem Zoll Bilddiagonale soll sich zum Telefonieren, SMS-Empfang und als Musikplayer nutzen lassen. Anders als frühere Modelle aus Asien ist diese Handy-Armbanduhr nur etwa 4 Millimeter hoch und wirkt damit nicht ganz so klobig.

Artikel veröffentlicht am , yg

Konzeptstudie: Handy-Armbanduhr
Konzeptstudie: Handy-Armbanduhr
Das Display misst etwa 3 x 4 Zentimeter und bietet 262.144 Farben. Zwar nennt LG keine weiteren technischen Details zum Display, dessen Darstellung wirkte aber gestochen scharf. Telefoniert wird mit der Handy-Armbanduhr entweder über die Freisprecheinrichtung oder über ein Bluetooth-Headset.

Eine Tastatur bietet das Gerät nicht und eine Kamera will LG nicht in das Armbanduhr-Handy stecken. Ob das Konzept beim Nutzer ankommt, muss sich zeigen, denn das SMS-Tippen und Eintragen von neuen Kontakten in das Telefonbuch dürften sich ohne Zubehör wie eine Bluetooth-Tastatur schwierig gestalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Alternate vorbestellen
  4. 59,79€ inkl. Rabatt

Chris Viper 13. Feb 2008

Ich habe noch einen informativen Link gefunden: http://www.bmbf.de/de/10413.php C.V.

Bouncy 12. Feb 2008

eigentlich geht der abstand eher _gegen_ null, wird aber nie null *mal-mit-klugscheiß*^^

Andreas Heitmann 12. Feb 2008

Schickes Teil ... ! :)

einerdersgesehe... 12. Feb 2008

*g* Bei der Anzahl von Computern in modernen Autos sollte das auch kein Problem sein ;)

kendon 12. Feb 2008

lol also wenn bei dir ein gerät, dass die zeit anzeigt, sms versendet und empfängt...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /