Abo
  • IT-Karriere:

Flache Handy-Armbanduhr von LG

Konzeptstudie erlaubt Telefonate via Bluetooth-Headset oder Freisprecher

LG zeigt in Barcelona eine Konzeptstudie zu einem Mobilfunkkarmband-Handy. Das Armband mit Mobilfunktechnik und etwa einem Zoll Bilddiagonale soll sich zum Telefonieren, SMS-Empfang und als Musikplayer nutzen lassen. Anders als frühere Modelle aus Asien ist diese Handy-Armbanduhr nur etwa 4 Millimeter hoch und wirkt damit nicht ganz so klobig.

Artikel veröffentlicht am , yg

Konzeptstudie: Handy-Armbanduhr
Konzeptstudie: Handy-Armbanduhr
Das Display misst etwa 3 x 4 Zentimeter und bietet 262.144 Farben. Zwar nennt LG keine weiteren technischen Details zum Display, dessen Darstellung wirkte aber gestochen scharf. Telefoniert wird mit der Handy-Armbanduhr entweder über die Freisprecheinrichtung oder über ein Bluetooth-Headset.

Eine Tastatur bietet das Gerät nicht und eine Kamera will LG nicht in das Armbanduhr-Handy stecken. Ob das Konzept beim Nutzer ankommt, muss sich zeigen, denn das SMS-Tippen und Eintragen von neuen Kontakten in das Telefonbuch dürften sich ohne Zubehör wie eine Bluetooth-Tastatur schwierig gestalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 38,99€
  2. 2,49€
  3. 5,99€
  4. 14,95€

Chris Viper 13. Feb 2008

Ich habe noch einen informativen Link gefunden: http://www.bmbf.de/de/10413.php C.V.

Bouncy 12. Feb 2008

eigentlich geht der abstand eher _gegen_ null, wird aber nie null *mal-mit-klugscheiß*^^

Andreas Heitmann 12. Feb 2008

Schickes Teil ... ! :)

einerdersgesehe... 12. Feb 2008

*g* Bei der Anzahl von Computern in modernen Autos sollte das auch kein Problem sein ;)

kendon 12. Feb 2008

lol also wenn bei dir ein gerät, dass die zeit anzeigt, sms versendet und empfängt...


Folgen Sie uns
       


Phase One IQ4 ausprobiert

Die Phase One IQ4 ist das Mittelformatsystem mit der höchsten Auflösung, das zur Zeit erhältlich ist. Wir haben die Profikamera getestet.

Phase One IQ4 ausprobiert Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


      •  /