Abo
  • Services:

Ubuntu virtualisiert mit KVM

Neue Standardvirtualisierung für "Hardy Heron"

In der Server-Edition der nächsten Ubuntu-Version werden die Entwickler der Linux-Distribution statt auf das verbreitete Xen auf KVM als Virtualisierungslösung setzen. Diese Software nutzt die Funktionen moderner AMD- und Intel-Prozessoren und ist Bestandteil des Linux-Kernels.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Ihre Entscheidung gaben die Entwickler in den wöchentlichen Ubuntu-Nachrichten bekannt. Demnach wird die nächste Ubuntu-Version 8.04 alias Hardy Heron in der Server-Ausgabe KVM (Kernel-based Virtual Machine) als primäre Lösung nutzen. Red Hat und Novell verwenden in ihren Enterprise-Distributionen Xen, auch Ubuntu enthält Xen - welche Priorität diese Software nun aber einnehmen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

KVM wurde Ende 2006 vorgestellt und ist mittlerweile im Linux-Kernel zu finden - Xen ist jedoch ebenfalls auf dem Weg dahin. Die Software unterstützt sowohl die Virtualisierung unmodifizierter Gastsysteme mittels der Funktionen moderner Prozessoren als auch Paravirtualisierung, bei der das Gastbetriebssystem angepasst wird.

Zur Verwaltung setzt Ubuntu auf die von Red Hat entwickelte Libvirt, über die entsprechende Managementsoftware KVM ansprechen kann. Die Entwickler hätten verschiedene Lösungen wie VirtualBox, Xen und OpenVZ ausprobiert - KVM habe am besten zu den Bedürfnissen gepasst, begründet Sören Hansen von Ubuntu-Sponsor Canonical die Entscheidung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis!)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)
  4. ab 399€

stpn 25. Mär 2008

ich erinnere mich noch an die zeiten, als man in solchen fällen die systeme noch...

cosmophobia 13. Feb 2008

klingt sehr interessant.. hat dazu wer mehr infos..!?

olymp 12. Feb 2008

@elkvm Hast du eine Ordentliche Anleitung fuer Gutsy?


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /