Abo
  • IT-Karriere:

USA: Online-Videothek Netflix gibt HD-DVD auf (Update)

Konzentration auf DVDs und Blu-ray Discs

Nach Blockbuster wendet sich in den USA auch dessen Konkurrent Netflix, laut eigenen Angaben die weltweit größte Online-Videothek, von der HD-DVD ab. Netflix sieht das Blu-ray-Format als Gewinner im Wettstreit um die DVD-Nachfolge und will damit laut offizieller Ankündigung dem Wunsch der Industrie und der Kunden entsprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Seitdem die von Toshiba ersonnene und vermarktete HD-DVD Anfang 2006 in den USA auf den Markt kam, hat Netflix auch HD-DVD-Filme im Angebot. Da mit der Entscheidung von Warner Brothers nun ein Großteil der großen Studios hochauflösende Filme nur noch auf der Blu-ray Disc und nicht auf der HD-DVD veröffentlichen wollen, will nun auch Netflix in Zukunft neue Filme nur noch auf DVD und Blu-ray Disc erwerben und verleihen. Neue HD-DVD-Filme werden ab sofort nicht mehr gekauft. Das bereits bestehende HD-DVD-Angebot soll wie bei Blockbuster solange weiter verliehen werden, bis die Scheiben nicht mehr abspielbar sind und dann nicht mehr erneuert werden. Netflix geht davon aus, ungefähr ab Ende 2008 keine HD-DVDs mehr im Verleihangebot zu haben.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. ITEOS, Karlsruhe

Damit werde auch für den Kunden Klarheit geschaffen, so Netflix' leitender Einkäufer Ted Sarandos. "Wir gehen davon aus, dass alle Studios im Blu-ray-Format veröffentlichen werden und dass die Preise von hochauflösenden DVD-Playern deutlich sinken werden", so Sarandos, und geht in Anspielung auf Video-Streams und -Downloads davon aus, dass mit der Verbreitung der Blu-ray Kunden noch ein weiteres Jahrzehnt lang lieber Filme von Scheiben angucken werden.

Noch sind es jedoch vergleichsweise wenig Kunden, die bei Netflix hochauflösende Filme auf HD-DVD oder Blu-ray ausleihen. Netflix hat bereits 400 Blu-ray-Filme im Verleihangebot.

Nachtrag vom 12. Februar 2008, um 17:15 Uhr:
Nachdem auch der Großhändler Best Buy seinen Kunden im High-Definition-Bereich nur noch Blu-ray-Filme empfehlen will, hat sich die HD DVD Promotional Group mit einem Statement zu Wort gemeldet: "Wir glauben seit langem daran, dass die HD-DVD wegen ihrer Qualität und ihres Preises das beste Format für die Kunden ist. Bei mehr als einer Million HD-DVD-Playern am Markt es ist bedauerlich, dass Netflix sich entschied, nur noch Blu-ray-Titel anzuschaffen. Obwohl Best Buy ankündigte, dass Blu-ray empfohlen werden soll, werden sie zumindest weiterhin HD-DVDs führen und Kunden im Handel die Wahl lassen", ist auf News.com zu lesen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)

res 14. Feb 2008

Ich behaupte mal meine Nicht-Muttersprache ganz gut im Griff zu haben^^

res 14. Feb 2008

Ich persönlich rühre kaum noch DVDs an seitdem ich auf den Highdef-Zug aufgesprungen bin...

Onur Pekdemir 14. Feb 2008

Ja, aaaber: Die Tatsache, dass der Formatstreit quasi beendet ist bedeutet ja auch, dass...

kh8 12. Feb 2008

Andreas liegt heulend in der Ecke, weil er diese bittere Niederlage nicht ertragen kann...

Henry Lowtrack 12. Feb 2008

http://www.heise.de/newsticker/meldung/103388


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /