• IT-Karriere:
  • Services:

Toshiba bringt HSUPA-Smartphone

GPS und 3-Megapixel-Kamera an Bord

Toshiba zeigt auf dem Mobile World Congress 2008 in Barcelona mit dem G810 sein erstes Smartphone, das neben HSDPA auch HSUPA unterstützt. Damit ist der schnelle Upload von Dateien via Internet möglich. Das bietet sich an, da die mit der 3-Megapixel-Kamera erstellten Fotos und Videos somit rasch in voller Auflösung hochgeladen werden können. Außerdem findet sich A-GPS an Bord.

Artikel veröffentlicht am , yg

Portégé G810
Portégé G810
Der 58 x 110 x 14 mm messende Portégé G810 bietet ein 2,8 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln und bis zu 65.363 Farben. Eine Navigationssoftware liegt dem Gerät laut Datenblatt nicht bei. Die 3-Megapixel-Kamera ist mit einem Autofokus ausgestattet. Der Windows Mediaplayer und ein UKW-Radio liefern musikalische Unterhaltung.

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten, Geretsried
  2. VEKA AG, Sendenhorst

Im Innern werkelt ein Qualcomm MSM7200 mit 400 MHz. Der interne Speicher bietet 128 MByte, der mit Hilfe von Micro-SD-Karten um bis zu 4 GByte aufgestockt werden kann. Das Smartphone funkt via HSDPA mit 3,6 MBit/s im UMTS-Netz sowie in den vier GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz. Außerdem werden EDGE und GPRS unterstützt. Bluetooth 2.0 und WLAN sind ebenfalls vorhanden.

Portégé G810
Portégé G810
Im Portégé G810 steckt Windows Mobile 6 in der Professional-Ausführung. Zum Leistungsumfang gehören PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz. Außerdem liegen Word, Excel und PowerPoint sowie der Windows Media Player in den Mobile-Versionen bei. Als Browser ist anders als beim Toshiba Portege 910 statt Opera Mobile der Microsoft Internet Explorer Mobile als Standard eingerichtet.

Portégé G810
Portégé G810
Das 120 Gramm schwere Mobiltelefon schafft mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von 5 Stunden und hält nach Herstellerangaben im Bereitschaftsmodus 200 Stunden durch. Diese Werte gelten vermutlich ohne aktiviertes WLAN und bei ausgeschalteter GPS-Funktion. Die Zuschaltung dieser Optionen dürfte die Akkulaufzeit deutlich verkürzen. Toshiba will das Portégé G810 im zweiten Quartal 2008 auf den Markt bringen. Zu den Gerätepreisen machte der Hersteller keine Angaben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,79€
  2. gratis (bis 29.04.)
  3. gratis (bis 29.04.)

LordF 12. Feb 2008

Moin Hätte das Gerät jetzt noch eine Dual SIM Funktion würde ich es sogar glatt kaufen...

Pro 99 12. Feb 2008

Vor 25 Jahren gab es noch keine Handys und ähnliche Kleincomputer. Der 64'er hatte vor...


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /