Yahoo gibt Microsoft einen Korb

Management lehnt Microsofts Angebot als zu niedrig ab

Knapp 45 Milliarden US-Dollar für Yahoo sind zu wenig, zu diesem Ergebnis kommt Yahoos Board of Directors nach der Prüfung von Microsofts Übernahmeangebot.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach "sorgfältiger Prüfung" kam Yahoos Board of Directors zu dem Ergebnis, dass Microsofts Übernahmeangebot für Yahoo den Internetkonzern deutlich zu niedrig bewertet, teilte Yahoo nun auch offiziell mit. Vor allem die Marke Yahoo, die weltweite Reichweite und die kürzlich getätigten Investitionen seien unterbewertet.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Dienstplanung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  2. UX/UI Designer (m/w/d)
    Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
Detailsuche

Unterstützung hat sich Yahoo dazu bei Goldman Sachs, Lehman Brothers und Moelis & Company als Finanzberater geholt. Die Kanzlei Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP steht Yahoo zudem in rechtlichen Aspekten zur Verfügung und die Kanzlei Munger Tolles & Olson LLP berät Yahoos externe Direktoren.

Nun muss sich zeigen, ob Microsoft sein Angebot erhöht oder ggf. ohne Unterstützung von Yahoos Führung versucht, deren Aktionäre von dem Übernahmeangebot zu überzeugen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


och Leute 12. Feb 2008

Und weil Kriege, Mord und Totschlag ständig stattfinden ists ok? Dann sind ja...

M5 is just a... 11. Feb 2008

M5 is unable to bring anything forward. Just binding whole industries to their programs...

Keine Ahnung 11. Feb 2008

Du hast ja wohl gar keine Ahnung!!!!!! Bill Gates hat das Internet (=Internet...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ducati V21L: Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h
    Ducati V21L
    Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h

    Ducati testet seit einem halben Jahr ein Elektromotorrad für den Rennsport. Der italienische Hersteller nennt Details zu Leistung und Einsatz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /