Abo
  • Services:

Entwicklerwerkzeuge für Access' Linux-Plattform

Sammlung setzt auf Eclipse und Glade

Der PalmSource-Nachfolger Access hat für sein Smartphone- und PDA-Betriebssystem auf Linux-Basis nun Entwicklerwerkzeuge veröffentlicht. Damit sollen Softwareanbieter bereits in der Lage sein, Applikationen für die "Access Linux Platform" zu schreiben, bevor erste Geräte mit dem System auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Für den zukünftig auf einen Linux-Kernel setzenden PalmOS-Nachfolger "Access Linux Platform" hat Access anlässlich des Mobile World Congress in Barcelona eine Entwicklungs-Suite vorgestellt. Softwareanbieter bekommen somit die Gelegenheit, bereits Programme für das Betriebssystem zu entwickeln. Laut Access wird die Linux-Plattform bereits seit Anfang 2007 von ausgewählten Softwareunternehmen getestet. Mit der Development Suite wurde laut Access bereits das "Orange Application Package" für Access-Linux entwickelt, das auf den über den Netzbetreiber Orange vertriebenen Smartphones vorinstalliert sein wird.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Entwicklerwerkzeuge setzen auf Eclipse; zusätzlich wird Glade 3 verwendet, um die Gtk-Bedienoberflächen zu gestalten. Ferner gehört der "Access Linux Platform Simulator" zu der Sammlung, ein Programm, das unter Linux läuft, um per Debugger nach Fehlern in den geschriebenen Anwendungen zu suchen.

Die Toolchain setzt sich aus GCC, Linker und GDB zusammen. Zusätzlich gibt es das "VirtualPhone Tool", das ein Mobilfunknetz simuliert, um Anwendungen zu testen, die Dienste wie Telefonie verwenden. Header und Bibliotheken gehören ebenfalls zur Development Suite und auch eine Scratchbox ist zum Cross-Compiling für die ARM-Plattform enthalten. Dokumentationen und API-Referenzen sollen Entwicklern die Arbeit zusätzlich erleichtern.

Die Development Suite steht ab sofort über das neu eingerichtete Access-Entwicklernetzwerk für registrierte Anwender zum Download bereit. Hier gibt es darüber hinaus ein Garnet VM Compatibility Kit, mit dem Entwickler die Kompatibilität ihrer für Access GarnetOS (früher PalmOS Garnet 5.4) geschriebenen Anwendungen zur Access-Linux-Plattform testen können.

Access ist gerade erst der LiMo Foundation beigetreten, die ebenfalls an einer Linux-Plattform für Mobiltelefone arbeitet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.299,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 119,90€

@ 13. Feb 2008

Auf jedem Handy ist heute auch eine JVM mit enthalten - allerdings meist ein recht...


Folgen Sie uns
       


Alexa-App für Windows 10 ausprobiert

Wir stellen Alexa über die neue Windows-10-App einige Fragen und natürlich erzählt sie auch wie immer einen Witz.

Alexa-App für Windows 10 ausprobiert Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /