Abo
  • Services:

Nokia stellt 6220 classic und 6210 Navigator vor

Symbian Series 60 rd Edition als Betriebssystem aufgespielt

Mit dem Nokia 6220 classic hat Nokia ein 5-Megapixel-Kamera-Mobiltelefon vorgestellt, das Geotagging beherrscht. Damit lassen sich zu jedem Foto oder Video die Daten zu dem Ort, wo die Aufnahme erstellt wurde, in den Metatags speichern. Per HSDPA kann der Nutzer seine Werke ins Internet hochladen. Als zweiten Neuling haben die Finnen ein Update des 6110 Navigator präsentiert. Der 6210 Navigator kommt mit 3,2-Megapixel-Kamera und neuen Kartendaten.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia 6220
Nokia 6220
Die Kamera des 6220 classic bringt einen Xenon-Blitz und ein Carl-Zeiss-Ojektiv mit Autofokus mit. Sie dreht Videos im MPEG4-Format mit einer VGA-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde und macht Fotos mit 2.592 x 1.944 Pixeln Auflösung. Der Nutzer kann die Daten direkt auf Community Sites wie Ovi oder Flickr hochladen. Ein TV-Out-Anschluss macht es möglich, die Fotos auch auf dem Fernseher zu betrachten.

Inhalt:
  1. Nokia stellt 6220 classic und 6210 Navigator vor
  2. Nokia stellt 6220 classic und 6210 Navigator vor

Nokia 6220
Nokia 6220
Das Nokia 6220 classic kommt mit 2,2-Zoll-TFT-Display mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Einen Webbrowser, Instant Messaging und einen E-Mail-Client hat Nokia vorinstalliert. Außerdem soll das Gerät mit Adaptive MultiRate-Wideband (AMR-WB) ausgestattet sein. Damit wird bei Telefonaten eine sehr viel klarere Sprachübertragung als bislang möglich, allerdings muss der Netzbetreiber dies in seinem Netz unterstützen. In Deutschland hat T-Mobile bereits eine Testdemo von AMR Wideband gezeigt.

Der Musikabspieler spielt MP3-, AAC-, AAC+-, eAAC+- und WMA-Dateien ab. Ein UKW-Radio mit RDS empfängt die Radioprogramme aus der Umgebung. Sämtliche Daten lassen sich entweder auf dem internen Speicher mit 120 MByte oder einer SD-Karte mit bis zu 8 GByte Fassungsvermögen speichern.

Nokia 6220
Nokia 6220
Das Gerät überträgt Daten via HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s und EDGE, Telefonate werden über die GSM-Frequenzen 850/900/1800/1900 MHz geführt. Als Betriebssystem hat Nokia S60 3rd Edition aufgesetzt. Das 108 x 47 x 15 mm große und 90 Gramm leichte Multimedia-Smartphone schafft laut Hersteller bis zu 2,5 Stunden Gesprächszeit im UMTS-Netz und bis zu 3,5 Stunden im GSM-Netz. Die Stand-by-Zeit soll bis zu 250 Stunden im UMTS- und bis zu 250 Stunden im GSM-Netz betragen. Videos spielt das Mobiltelefon laut Nokia bis zu 5 Stunden lang ab, Musik bis zu 11 Stunden, GPS soll bis zu 4 Stunden laufen, ein Videogespräch darf nur knapp 2 Stunden dauern. Das Nokia soll im dritten Quartal 2008 auf den Markt kommen.

Nokia stellt 6220 classic und 6210 Navigator vor 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Andre Zimek 17. Jul 2008

Die aktuellen Meinungen über NOKIA möchte ich and dieser Stelle lieber nicht...

MagBenQnicht 24. Mär 2008

also zum 6110 bzw. 6210 navigator gibt es wenig alternativen und ich habe bisher noch nie...

number 8 12. Feb 2008

Hat für mich die gleichen Features, ausser WLAN, oder habe ich noch etwas übersehen? = 5...

joachim2 12. Feb 2008

LG war so frei, auf eher unrühmliche Art das LG-Philips-Bildröhrenwerk in Aachen zu...

NOKIA NOKIA... 11. Feb 2008

NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA NOKIA...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /