Abo
  • Services:
Anzeige

Europäische Mobilfunker wollen Kinderpornografie filtern

GSMA-Initiative wird von EU-Kommissarin Viviane Reding unterstützt

Mobilfunkanbieter in Europa wollen ihre Netze gegen Kinderpornografie absichern. Mittels einer Filtersoftware wollen sie den Zugang zu entsprechenden Seiten sperren. Dazu haben sie bereits eine schwarze Liste erstellt, auf der mehrere tausend Websites verzeichnet sind, die solche Inhalte anbieten.

Nutzer, die versuchen, eine dieser Seiten über das Mobiltelefon aufzurufen, erhalten entweder eine Fehlermeldung oder sogar eine polizeiliche Warnung. Außerdem wollen die Mobilfunkanbieter eine Hotline einrichten, bei der Nutzer Seiten mit kinderpornografischen Inhalten melden können.

Anzeige

Diese Maßnahme ziele nicht darauf, das Netz zu regulieren, zitiert die englische Tageszeitung The Times eine Sprecherin der GSMA. "Hier geht es um illegale Inhalte."

Seit immer mehr Menschen das Internet mobil nutzen, sehen sich die Mobilfunkanbieter unter Druck, Maßnahmen gegen illegale Inhalte zu ergreifen. Deshalb hat sich die GSMA, der Weltverband der Mobilfunkanbieter, entschlossen, die Initiative "Mobile Alliance against Child Sexual Abuse Content" ins Leben zu rufen. Zu den Teilnehmern gehören die großen Mobilfunkanbieter Europas, darunter T-Mobile, Vodafone und 02.

Unterstützt wird die GSMA-Initiative auch von Viviane Reding, der EU-Kommissarin für Informationsgesellschaft und Medien. "Ich begrüße dieses Abkommen. Es sendet ein klares Signal aus, dass die Mobilfunkindustrie sich dafür einsetzt, das mobile Internet zu einem sichereren Ort für Kinder zu machen. Die Tatsache, dass diese Initiative aus der Arbeit der europäischen Mobilfunkindustrie entstanden ist, zeigt wieder einmal, dass Europa ganz vorne dabei ist, wenn es darum geht, ein vertrauenswürdiges Geschäftsumfeld zu schaffen."


eye home zur Startseite
wegama 11. Feb 2008

wenn du dir den ausgangspost durchliest wirst du feststellen, dass es nicht um das...

kendon 11. Feb 2008

der wesentliche unterschied ist in meinen augen, dass man kinderpornographie sehr klar...

moroon 11. Feb 2008

Beachte: Kiposperre != Kindergerechte Inhalte

kendon 11. Feb 2008

lol full ack. ansonsten bin ich auch der meinung dass der satz vollkommen am thema...

CE 11. Feb 2008

Das würde ich gern wissen, wahrscheinlich hat man den Politikern wieder mal einen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. flexis AG, Chemnitz
  3. über Hanseatisches Personalkontor Osnabrück, Westmünsterland
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€
  2. 264€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Funktioniert nicht

    User_x | 03:12

  2. Re: Wenn eMail so kritisch ist....

    User_x | 02:53

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    FreierLukas | 02:48

  4. Re: Supercomputer sind wie Beton - es kommt drauf...

    Proctrap | 02:43

  5. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Garrona | 02:40


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel