Abo
  • Services:

Root-Exploit für den Linux-Kernel 2.6

Versionen ab Kernel 2.6.17 sind betroffen

Im Linux-Kernel ab der Version 2.6.17 steckt eine Sicherheitslücke, durch die sich lokale Nutzer Root-Rechte verschaffen können. Zwar gibt es bereits Patches - wirkungsvoll sind diese aber wohl nicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Für das Problem verantwortlich ist eine fehlende Prüfung in der Funktion "vmsplice". Diese wurde mit dem Linux-Kernel 2.6.17 eingeführt, so dass alle Kernel-Ausgaben seit dieser Version betroffen sind. Anwendern mit einem lokalen Zugang ist es so möglich, sich unter Ausnutzung der Sicherheitslücke Root-Rechte zu verschaffen.

Stellenmarkt
  1. SCHWENK Zement KG, Ulm
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Exploits für die Kernel-Versionen 2.6.17 bis 2.6.24.1 und für die Kernel-Versionen 2.6.23 bis 2.6.24 sind bereits im Umlauf, auch kompilierte Beispielprogramme finden sich bereits im Netz.

Die Kernel-Entwickler reagierten zwar mit einem Patch für die Version 2.6.24, doch auch die daraus resultierende Kernel-Version 2.6.24.1 ist noch verwundbar, so dass mittlerweile der Kernel 2.6.24.2 (Patch) nachgeschoben wurde. Derzeit ist aber nicht sicher, ob diese Version die Lücke wirklich schließt - der Stand des Kernel-Entwicklungszweiges hingegen soll das Problem tatsächlich beheben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

trollplonk 13. Feb 2008

Naja - immerhin werden die Exploits geschlossen - nicht wie Microsofts RPC-"Feature" das...

laberlaber 12. Feb 2008

jochurt3, na ja, dann lieber einen joghurt, den kann man wenigstens essen und so blöd...

pepsicola 12. Feb 2008

gerade weil wir uns mit Linux beschäftigen (müssen), wissen wir um die Probleme.

autsch 11. Feb 2008

und wenn, dann schnell den server rebooten, sonst macht der schnell die graetsche (musste...

Klagemaurer 11. Feb 2008

Da verliert das schon einiges an Schrecken...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
    SpaceX
    Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

    Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

      •  /