Abo
  • Services:
Anzeige

Nokia N96 mit Handy-TV und 16 GByte Speicher

Symbian-Smartphone mit 5-Megapixel-Kamera und WLAN sowie HSDPA

Auf dem Mobile World Congress 2008 in Barcelona hat Nokia zwei neue Symbian-Smartphones der N-Serie vorgestellt. Das N96 bietet einen DVB-H-Tuner für mobilen TV-Empfang, 16 GByte internen Speicher, eine 5-Megapixel-Kamera und HSDPA- sowie WLAN-Technik. Als weitere Neuvorstellung bringt das N78 eine 3,2-Megapixel-Kamera, einen FM-Transmitter sowie ebenfalls HSDPA und WLAN.

Nokia N96
Nokia N96
Im N96 steckt ein 2,8-Zoll-Display mit ein Auflösung von 320 x 240 Pixeln mit 16 Millionen Farben, auf dem alle Aufnahmen erscheinen, die mit der integrierten 5-Megapixel-Kamera aufgenommen wurden, die auch Videos aufzeichnet. Diese werden mit 30 Frames pro Sekunde in VGA-Auflösung aufgenommen. Die Hauptkamera ist mit einer Carl-Zeiss-Linse (F2,8) versehen und verfügt über zwei LED-Lichter, um dunkle Umgebungen auszuleuchten. Zudem befindet sich am Mobiltelefon eine zweite VGA-Kamera für Videokonferenzen.

Anzeige

Nokia N96
Nokia N96
Für Daten verfügt das N96 über einen Speicher von 16 GByte, um Videos, Musik und Bilder darin abzulegen. Dieser Speicher kann dann noch mit Hilfe von micro-SD-Cards aufgestockt werden. Mit dem N96 wird das N95 von Nokia abgelöst, so dass auch der Neuling mit einem Schiebemechanismus daherkommt, der in beiden Richtungen arbeitet. So erreicht man wahlweise die Handy-Klaviatur oder Steuertasten für die Multimediafunktionen.

Nokia N96
Nokia N96
Für die mobile Unterhaltung besitzt das Gerät neben einem UKW-Radio, einem Musik- und Video-Player einen DVB-H-Tuner, um mobiles Fernsehen zu empfangen. Zu den unterstützten Musikformaten zählen MP3, WMA, AAC, eAAC sowie eAAC+ und bei den Videoformaten versteht das Gerät MPEG4, WMV sowie H.264. Auf der Rückseite wurde ein ausklappbarer Ständer integriert, um das Gerät bequem etwa auf den Tisch stellen und Videos oder TV zu schauen. Für die Navigation setzt Nokia im N96 auf einen GPS-Empfänger mit Unterstützung von A-GPS in Kombination mit der Navigationssoftware Nokia Maps 2.0, über die Navigationsdaten aus dem Internet geladen werden kann.

Das N96 misst 103 x 55 x 18 mm und wiegt 125 Gramm. Im UMTS-Betrieb schafft der Akku eine Sprechdauer von etwas über zwei Stunden, im GSM-Betrieb verlängert sich diese Zeit auf rund 3,5 Stunden, was gleichfalls keine besonders lange Laufzeit ist. Im Bereitschaftsmodus hält der Akku etwa 8 Tage durch. Bei ausgeschaltetem Mobilfunk kann der Musik-Player bis zu 14 Stunden genutzt werden, der Video-Player saugt den Akku nach 5 Stunden leer - auch hier muss die Mobilfunk-Funktion deaktiviert sein. Die TV-Wiedergabe soll bis zu 4 Stunden am Stück möglich sein. Wie sich die Akkulaufzeit bei aktivierter WLAN- oder GPS-Funktion verringert, gab Nokia nicht bekannt.

Nokia N96 mit Handy-TV und 16 GByte Speicher 

eye home zur Startseite
:-) 24. Jun 2008

Es ist also eine Glückssache, wenn ein N96 einen Besitzer findet?

D-FENS 21. Apr 2008

Also so wie es aussieht, hat das N96 eine schnellere Transfergeschwindigkeit. Laut mobile...

peterp 14. Feb 2008

scroll mal auf golem.de nach ganz oben und sag mir was da zwischen games und internet...

Küntzel 12. Feb 2008

war das nicht ein fake?


Grischa / 09. Okt 2008

dailyme.tv auf dem N96

Handykauftipps / 21. Feb 2008

Nokia N96

datenhafen / 11. Feb 2008

Featuritis



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. Deutz AG, Köln-Porz
  3. DENX Software Engineering GmbH, Gröbenzell bei München oder Happurg bei Nürnberg
  4. ADWEKO Consulting GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,00€
  2. 399,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  2. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  3. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  4. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus

  5. Forschung

    HPE-Supercomputer sollen Missionen zum Mars unterstützen

  6. IEEE 802.11ax

    Broadcom bietet Chip-Plattform für das nächste 5-GHz-WLAN

  7. Alternativer PDF-Reader

    ZDI nötigt Foxit zum Patchen von Sicherheitslücken

  8. Elektro-Cabriolet

    Vision Mercedes-Maybach 6 mit 500 km Reichweite

  9. Eufy Genie

    Ankers Echo-Dot-Konkurrenz kostet 50 Euro

  10. Kaby Lake Refresh

    Intel bringt 15-Watt-Quadcores für Ultrabooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Fujitsu Lifebook U937 im Test: 976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
Fujitsu Lifebook U937 im Test
976 Gramm reichen für das fast perfekte Notebook
  1. DLU Fujitsu entwickelt Deep-Learning-Chips
  2. Celsius-Workstations Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

  1. Re: Deppensteuer

    Sascha Klandestin | 14:23

  2. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    quineloe | 14:22

  3. Re: Halten wir fest: VW baut garnichts!

    bernd71 | 14:21

  4. Verschwörungstheorie: Kaspersky war ein...

    ve2000 | 14:20

  5. Re: Sieht ja chic aus

    der_wahre_hannes | 14:20


  1. 12:29

  2. 12:01

  3. 11:59

  4. 11:45

  5. 11:31

  6. 10:06

  7. 09:47

  8. 09:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel