• IT-Karriere:
  • Services:

Pläne für eine EU-Patentgerichtsbarkeit vorgelegt

Dezentralisiertes System mit drei Instanzen vorgeschlagen

Am 4. Februar 2008 hat die slowenische EU-Ratspräsidentschaft Vorschläge zur Ausgestaltung einer EU-Patentgerichtsbarkeit vorgelegt. Das dezentralisierte System sieht Gerichte erster Instanz, ein Gericht zweiter Instanz für Berufungen und den Europäischen Gerichtshof als letzte Instanz in Ausnahmefällen vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Das jetzt vorgelegte Dokument 5954/08 schreibt fort, was Anfang des vergangenen Jahres von EU-Kommissar Charlie McCreevy auf einer Patentkonferenz in Berlin vorgeschlagen worden war: die Schaffung einer EU-Gerichtsbarkeit für Patentstreitigkeiten.

Inhalt:
  1. Pläne für eine EU-Patentgerichtsbarkeit vorgelegt
  2. Pläne für eine EU-Patentgerichtsbarkeit vorgelegt

Den Vorstellungen der slowenischen Ratspräsidentschaft zufolge soll die neu zu schaffende EU-Patentgerichtsbarkeit die ausschließliche Zuständigkeit "für europäische Patente und zukünftige Gemeinschaftspatente" erhalten. Urteile dieser Gerichte würden in allen EU-Mitgliedsstaaten gültig sein.

Das "integrierte System" der Patentgerichtsbarkeit soll sich ausschließlich mit Patentstreitigkeiten befassen und über drei Instanzen verfügen. Patentgerichte erster Instanz sollen über "lokale oder regionale Abteilungen" und eine "zentrale Abteilung" verfügen. Sie sollen nach einheitlichen Prozeduren vorgehen, die auch die Vorgaben aus der Durchsetzungsrichtlinie "berücksichtigen" müssen. Um die fachliche Kompetenz der Patentrichter zu gewährleisten, soll ein "europäischer Pool aus Patentrichtern" eingerichtet werden.

Die Gerichte erster Instanz wären zuständig für: Angelegenheiten der tatsächlichen oder drohenden Patentverletzung, oder für die Feststellung, dass keine Patentverletzung vorliegt (negative Feststellung), Angelegenheiten, die die Aufhebung eines Patents betreffen sowie Schadensersatzfragen und sonstige rechtliche Angelegenheiten, einschließlich Kostenfragen, einstweilige Anordnungen und gerichtliche Verfügungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Pläne für eine EU-Patentgerichtsbarkeit vorgelegt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-29%) 19,99€
  2. 4,99€
  3. 10,48€
  4. (-42%) 11,50€

Letzter... 11. Feb 2008

Wo isch dem Posting hin auf dem Trollwiesengänseblumechen?


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Schleswig-Holstein: Bye, bye Microsoft, hello Open Source
    Schleswig-Holstein
    Bye, bye Microsoft, hello Open Source

    Schleswig-Holsteins Regierung stellt heute ihre Open-Source-Strategie vor. Beim Umstieg von Microsoft stehen jetzt besonders schwierige Bereiche an, sagt Digitalminister Jan Philipp Albrecht.
    Ein Interview von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Goldman Sans Kostenlose Schrift von Goldman Sachs ist eine Lizenzfalle
    2. Suse Cloud Application Platform 2.0 vorgestellt
    3. Meething Mozilla finanziert dezentrale Videochat-Software

    Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
    Telekom, Vodafone
    Wenn LTE schneller als 5G ist

    Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
    Ein Bericht von Achim Sawall

    1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
    2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
    3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

      •  /