Abo
  • Services:
Anzeige

SoC und 3D-Oberfläche: Nvidia greift nach Smartphones

Neben der nach den bisherigen Daten beeindruckenden Videoleistung hat sich Nvidia bei der Software für sein SoC besonders Mühe gegeben. In bisher nur als Standbilder gezeigten Aufnahmen der Benutzeroberfläche setzt der Grafikspezialist voll auf 3D. Wie bei iPod ("Cover Flow") und iPhone lassen sich einzelne Fenster rotieren, übereinander legen und zoomen. Dazu kommen wie bei PC-Betriebssystemen kleine "Widgets", die auf dem Desktop beispielsweise RSS-Newsticker darstellen.

3D-Oberfläche
3D-Oberfläche
Um die Entwicklung zu beschleunigen, setzt Nvidia dabei voll auf Windows Mobile. Ob auch andere mobile Betriebssysteme wie Symbian oder das von Intel nun für "Mobile Internet Devices" (MID) verstärkt unterstützte Linux bei Nvidia geplant sind, gab das Unternehmen noch nicht an. Als Versuchsballon ist der APX 2500 dennoch nicht zu werten, Nvidia will in Zukunft jedes Jahr ein neues SoC für mobile Geräte vorstellen.

Anzeige

Nvidia-Widgets
Nvidia-Widgets
Möglich wird diese Entwicklung durch die Übernahme des SoC-Spezialisten PortalPlayer Ende 2006. Wie Nvidia gegenüber Golem.de erklärte, führte man die beiden Entwicklerteams nach der CES 2007 zusammen, um das Projekt "A15" - so der interne Name des APX 2500 - noch 2008 marktreif zu machen. 600 Entwickler arbeiteten bisher an dem Chip, der bei TSMC in 65 Nanometern Strukturbreite gefertigt wird. Mit welchen Spannungen er arbeitet, gab Nvidia nicht bekannt.

Das Die des APX 2500
Das Die des APX 2500
Ebenso ist noch nicht klar, wer Geräte damit bauen soll - und ob zuerst Smartphones, Navigationsgeräte oder Media-Player damit ausgestattet werden. Nvidia rechnet jedoch zum Ende des Jahres 2008 mit dem Marktstart der ersten Produkte. Ein kompletter Neueinstieg ins mobile Geschäft ist das neue SoC für Nvidia nicht, das Unternehmen bietet bereits seit Jahren entsprechende Grafik-Prozessoren an, jedoch bisher noch keine Systems-on-a-Chip.

 SoC und 3D-Oberfläche: Nvidia greift nach Smartphones

eye home zur Startseite
kommt mal klar 21. Aug 2009

komisch.. ich kanns mir aussuchen ob linux, android oder windows mobile... und ihr mit...

Denke nicht. 11. Feb 2008

Nö, wenn der Chip dabei auch energiesparend ist kann er mehr Leistung bringen als ein...

Nachdenken... 11. Feb 2008

erstens sollste dir das Ding nicht in die Augen stecken. Und Zweitens: Was kann wohl der...

quote 11. Feb 2008

... le_s_en??? also wirklich, nun übertreibst du aber ;)

c++fan 11. Feb 2008

Bild 7 bringt es auf den Punkt... Die Entwicklung vom "Mobile Phone with multi-media...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Woodmark Consulting AG, Düsseldorf
  2. Diehl Aerospace GmbH, Frankfurt am Main
  3. Robert Bosch Start-up GmbH, Ludwigsburg
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf Kameras und Objektive
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Wann bekommt man den film in DE?

    GenXRoad | 04:59

  2. Re: Solange sie Content produzieren wie

    ve2000 | 04:41

  3. Re: i3 ohne SMT?

    hardtech | 04:29

  4. Ich habe einfach kein Interesse an Werbung

    torrbox | 04:16

  5. Re: Auswahl SOC *Kopfschüttel*

    ve2000 | 04:06


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel