Nokia bringt Navigation vom Auto auf den Gehsteig

Fußgängermodus mit Parkwegen und neue Satellitenbilder

Im Rahmen des Mobile World Congress 2008 hat Nokia in Barcelona Nokia Maps 2.0 vorgestellt, das sich noch im Betastadium befindet. Die neue Version soll nun auch Kartenmaterial für Fußgänger bereitstellen. Außerdem haben die Finnen ihr Navigationsangebot mit Multimedia-Stadtführern und Satellitenbildern aufgepeppt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia Maps 2.0 auf Nokia 6210 Navigator
Nokia Maps 2.0 auf Nokia 6210 Navigator
Mit der Renovierung der Bedienoberfläche von Nokia Maps ist nun die Navigationsmöglichkeit "Gehen" hinzugekommen. Dabei soll der Nutzer über kleine Straßen und sogar Parks geleitet werden. Zusätzlich gibt es Informationen zu Gebäuden, Straßen sowie Parkanlagen mit Fotos, Videos und Audiostreams. Der Nutzer kann in die multimedialen Reiseführer kurze 10 Minuten lang reinschauen. Die Reiseführer stammen unter anderem von Berlitz. Die reinen Navigationsfunktionen können 3 Tage lang kostenlos getestet werden. Anschließend wird eine Lizenz fällig; zu Preisen machte Nokia keine Angaben. Verkehrsinformationen liefert Nokia Maps 2.0 in Echtzeit in 18 europäischen Ländern - allerdings nur gegen Aufpreis.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (w/m/d)
    Zimmer + Kreim GmbH & Co. KG, Brensbach
  2. E-Learning Manager (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
Detailsuche

Nokia Maps 2.0 auf Nokia 6210 Navigator
Nokia Maps 2.0 auf Nokia 6210 Navigator
Die Kartendaten stammen von TeleAtlas und Navteq, damit sollen mehr als 200 Länder abgedeckt werden. Über 70 dieser Karten sollen navigierbar sein. Außerdem umfasst Nokia Maps 2.0 lokale Symbole für 17 Städte und führt Nutzer beispielsweise zum nächsten Bahnhof, um von dort mit der U-Bahn weiterzufahren. Die Hybrid-Ansicht ermöglicht die Ansicht per Satellitenbild, wie es auch Google Maps anbietet.

Nokia will Nokia Maps in der ersten Jahreshälfte 2008 mit einer Series-40-Version auf dem Massenmarkt einführen. Eine Beta-Version von Nokia Maps 2.0 für ausgewählte Geräte ist auf den Internetseiten von den Seiten der Nokia Beta Labs verfügbar. Die aktuelle Version von Nokia Maps und Nokia Map Loader können für ausgewählte Geräte kostenlos heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Cyrcle Phone 2.0: Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten
    Cyrcle Phone 2.0
    Rundes Smartphone soll 700 Euro kosten

    Dass Mobiltelefone in den letzten 20 Jahren meist nicht rund gewesen sind, scheint einen guten Grund zu haben, wie das Cyrcle Phone 2.0 zeigt.

  2. Wochenrückblick: Frischobst
    Wochenrückblick
    Frischobst

    Golem.de-Wochenrückblick Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

  3. A New Beginning: Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt
    A New Beginning
    Jetzt wird Outcast wirklich fortgesetzt

    Rund 22 Jahre nach dem Start des ersten Teils gibt es die Ankündigung von Outcast 2 für Xbox Series X/S, Playstation 5 und Windows-PC.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /