• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia bringt Navigation vom Auto auf den Gehsteig

Fußgängermodus mit Parkwegen und neue Satellitenbilder

Im Rahmen des Mobile World Congress 2008 hat Nokia in Barcelona Nokia Maps 2.0 vorgestellt, das sich noch im Betastadium befindet. Die neue Version soll nun auch Kartenmaterial für Fußgänger bereitstellen. Außerdem haben die Finnen ihr Navigationsangebot mit Multimedia-Stadtführern und Satellitenbildern aufgepeppt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia Maps 2.0 auf Nokia 6210 Navigator
Nokia Maps 2.0 auf Nokia 6210 Navigator
Mit der Renovierung der Bedienoberfläche von Nokia Maps ist nun die Navigationsmöglichkeit "Gehen" hinzugekommen. Dabei soll der Nutzer über kleine Straßen und sogar Parks geleitet werden. Zusätzlich gibt es Informationen zu Gebäuden, Straßen sowie Parkanlagen mit Fotos, Videos und Audiostreams. Der Nutzer kann in die multimedialen Reiseführer kurze 10 Minuten lang reinschauen. Die Reiseführer stammen unter anderem von Berlitz. Die reinen Navigationsfunktionen können 3 Tage lang kostenlos getestet werden. Anschließend wird eine Lizenz fällig; zu Preisen machte Nokia keine Angaben. Verkehrsinformationen liefert Nokia Maps 2.0 in Echtzeit in 18 europäischen Ländern - allerdings nur gegen Aufpreis.

Stellenmarkt
  1. Diehl Metering GmbH, Ansbach/Nürnberg, Bazanowice (Polen)
  2. AKKA, Neu-Ulm

Nokia Maps 2.0 auf Nokia 6210 Navigator
Nokia Maps 2.0 auf Nokia 6210 Navigator
Die Kartendaten stammen von TeleAtlas und Navteq, damit sollen mehr als 200 Länder abgedeckt werden. Über 70 dieser Karten sollen navigierbar sein. Außerdem umfasst Nokia Maps 2.0 lokale Symbole für 17 Städte und führt Nutzer beispielsweise zum nächsten Bahnhof, um von dort mit der U-Bahn weiterzufahren. Die Hybrid-Ansicht ermöglicht die Ansicht per Satellitenbild, wie es auch Google Maps anbietet.

Nokia will Nokia Maps in der ersten Jahreshälfte 2008 mit einer Series-40-Version auf dem Massenmarkt einführen. Eine Beta-Version von Nokia Maps 2.0 für ausgewählte Geräte ist auf den Internetseiten von den Seiten der Nokia Beta Labs verfügbar. Die aktuelle Version von Nokia Maps und Nokia Map Loader können für ausgewählte Geräte kostenlos heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 58,48€ (PC), 68,23€ (PS4) 69,99€ (Xbox One)
  2. (-87%) 2,50€
  3. 10,48€

dualcore 14. Feb 2008

http://www.mobest.de/Einkaufen.html auch dort gefunden: http://www.handango.de/ Danke...


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Kryptographie: Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator
Kryptographie
Die europäische Geheimdienst-Allianz Maximator

Mit der Maximator-Allianz haben fünf europäische Länder einen Gegenpart zu den angelsächsischen Five Eyes geschaffen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Security Bundestagshacker kopierten Mails aus Merkels Büro
  2. Trumps Smoking Gun Vodafone und Telefónica haben keine Huawei-Hintertür
  3. Sicherheitsforscher Daten durch Änderung der Bildschirmhelligkeit ausleiten

    •  /