Abo
  • Services:

Audience-Chip soll Sprachqualität von Telefonaten verbessern

Hintergrundgeräusche werden mit auditiver Szenenanalyse ausgefiltert

Das US-Start-up Audience will die Sprachqualität von Telefonaten mit einem Sprachprozessor verbessern. Der Chip soll sich die Natur des menschlichen Hörsystems zunutze machen, um Hintergrundgeräusche auszufiltern. Erste Muster wurden bereits ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Der "Audience Voice Processor" basiert auf der auditiven Szenenanalyse (Auditory Scene Analysis, ASA), bei der wie beim menschlichen Hörsystem akustische Informationen sortiert und gruppiert werden, um sie einzelnen Quellen zuzuordnen. Auf diese Weise sollen sich störende Hintergrundgeräusche sehr effizient unterdrücken lassen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. NHS Consulting GmbH, Düsseldorf

Der Sprachprozessor A1010 von Audience soll in der Lage sein, sich überlappende Frequenzen einzelnen Quellen zuzuordnen, unabhängig davon, ob das Geräusch lokal in der Nähe des Anrufers entsteht oder über ein Mobilfunknetz übertragen wird. Somit soll sich auch die Sprachqualität auf der anderen Seite verbessern lassen.

Dabei kommt das System von Audience in Form eines kompakten DSPs (Digital Signal Processor) daher, der 2,7 x 3,5 mm misst. Audience verspricht, damit innerhalb von weniger als 500 Millisekunden die Nebengeräusche um bis zu 25 dB zu reduzieren. Zudem werden Echos ausgefiltert.

Für Muster des Chips verlangt Audience zwischen 5,- und 7,- US-Dollar pro Stück, in großen Stückzahlen hängt der Preis dann von der Menge und dem gewünschten Funktionsumfang ab. Erste Produkte mit dem Chip sollen noch im ersten Halbjahr auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 999€ (Vergleichspreis 1.199€)
  3. 2.499€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 2.899€
  4. 629€ (zusätzlich 10% Rabatt mit Prime Student) - Vergleichspreis 750€

Rainer Haessner 11. Feb 2008

Schon wahr, sehr lange sogar. Aber trotz des Einsatzes der Paketübertragung handelt es...


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /