• IT-Karriere:
  • Services:

Neue Cybershot-Handys von Sony Ericsson

Sony Ericsson W980i
Sony Ericsson W980i
Mit dem Walkman-Handy W980i stellt Sony Ericsson das neue Flaggschiff der Walkman-Handy-Familie vor. Das Musik-Handy besitzt eine halbdurchsichtige Klappe, die Außenseite lässt sich als Touch-Navigation nutzen. Auf dem Display erscheinen Informationen zu Song, Interpret, Abspieldauer und Telefonfunktionen. Unter der semitransparenten Klappe verbergen sich ein Ziffernfeld und das 2,2 Zoll große Innendisplay mit 262.144 Farben und 240 x 320 Pixeln Auflösung. Das Außendispay liefert 176 x 176 Pixel bei ebenfalls 262.144 Farben.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. ITEOS, Stuttgart

Sony Ericsson W980i
Sony Ericsson W980i
Um den Klang beim Musikhören weiter zu verbessern, hat Sony Ericsson "Clear Audio" eingeführt. Damit soll erstens der Stereoton besser klingen und zweitens der Bass nicht so verzerren. Ein manueller Equalizer erlaubt Feinjustierungen, um Pop nach Pop und Klassik nach Klassik klingen zu lassen.

Das Musikhandy kommt mit 8 GByte internem Speicher, der nicht erweiterbar ist. Wie schon beim W960i ist auch beim W980i die Funktion Shake Control an Bord. Damit lassen sich die Songs mit leichtem Schwung aus den Handgelenk wechseln - ein wenig Übung vorausgesetzt.

Das W980i ist mit einer integrierten UKW-Antenne ausgestattet, außerdem lassen sich über den eingebauten FM-Transmitter Lieder vom Handy aufs Autoradio übermitteln, wo sie über die Autoboxen vermutlich besser klingen. Eine 3,2-Megapixel-Kamera und entsprechende Foto- und Blogging-Software erlauben Fotosessions und Videodrehs. Als Webbrowser hat Sony Ericsson Net Front von Access verbaut. Das 92 x 46 x 16,9 mm große und 100 g schwere Walkman-Handy unterstützt ebenfalls HSDPA und EDGE. Als Quad-Band-Mobiltelefon funkt es auf den Frequenzen GSM 850, 900, 1.800 und 1.900 MHz. Im GSM-Betrieb soll es 8 Stunden Gesprächszeit erreichen, im UMTS-Modus reduziert sich die Zeit auf 3,5 Stunden. Sowohl für UMTS als auch für GSM gibt Sony Ericsson bis zu 300 Stunden an. Musik spielt das Gerät bei ausgeschaltetem Telefon 16 Stunden lang ab.

Das Sony Ericsson W980i soll voraussichtlich im 3. Quartal 2008 für 649,- Euro ohne Mobilfunkvertrag zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Neue Cybershot-Handys von Sony Ericsson
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

GodlikeAsUsual 12. Feb 2008

Das scheint ein Einzelschicksal zu sein oder an deiner FSE zu liegen. Ich hab ein K800i...

Mittwoch 11. Feb 2008

Wo steht denn, dass es nur ne LED ist? Edit: Hab es jetzt auch auf ner anderen Seite...

ernstl. 11. Feb 2008

Ohne es zu kennen behaupte ich, dass Clear-Audio keine Innovation sondern Marketing ist...

Dexx 10. Feb 2008

Endlich wird die UKW-Antenne mal ins Handy integriert. Kein Kabelgewirr mehr *freu* Und...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /