Abo
  • Services:
Anzeige

Manipulationen bei Amazons Kundenrezensionen? (Update)

Inzwischen haben sich die Fälscher auf eine neue Strategie verlegt: Statt Bücher schlecht zu machen, loben sie sie über den grünen Klee. Ihr Kalkül: Wenn einzelne Produkte derart gelobt werden, legt das den Kunden den Verdacht nahe, der Verlag selbst bewerbe auf diese Weise seine Produkte. So sollen laut Wehren einzelne Verlage diskreditiert werden.

Falsche Rezensionen lassen sich laut Wehren jedoch recht gut erkennen. Er rät beispielsweise zur Vorsicht bei anonym abgegebenen Kundenrezensionen. Auch Widersprüche in der Bewertung und im Kommentar - also ein Verriss mit einer 5-Sterne-Bewertung - ließen darauf schließen, dass es sich hier nicht um eine ernst gemeinte Besprechung eines Buches handele. Das gelte umso mehr, wenn ein Buch in kurzer Zeit eine Vielzahl gleicher Bewertungen bekommen habe.

Anzeige

Um die Leserrückmeldungen nicht komplett unbrauchbar zu machen, schlagen Wehren und seine Verlegerkollegen vor, es so umzugestalten, dass in Zukunft nur noch Rezensenten mit einem gültigen Amazon-Kundenkonto Buchbesprechungen veröffentlichen dürfen.

Amazon.de selbst bestätigte auf Nachfrage von Golem.de, vom Galileo Verlag über den "Manipulationsverdacht in Kenntnis gesetzt" worden zu sein und kündigte "Maßnahmen zur Abwendung dieses Manipulationsversuches" an, sollte der sich als wahr erweisen.

Anders als Wehren glaubt Christine Höger, Leiterin Public Relations bei Amazon.de, jedoch nicht an ein systematisches Vorgehen: "Wir betonen, dass es sich bei der von Galileo geschilderten Situation um einen sehr selten auftretenden Vorgang handelt - auf offenen Plattformen kann generell ein Missbrauch der Möglichkeit zur freien Meinungsäußerung nicht gänzlich ausgeschlossen werden."

Nachtrag vom 8. Februar 2008 um 16:47 Uhr:
Amazon.de hat auf die Anschuldigungen reagiert und die Nutzungsbedingungen für das Schreiben von Rezensionen verändert. Wer eine Rezension auf Amazon.de veröffentlichen will, muss zuvor mindestens einmal bei dem Online-Händler eingekauft haben.

 Manipulationen bei Amazons Kundenrezensionen? (Update)

eye home zur Startseite
PeterPopertR 11. Feb 2008

...von irgentwlechen Möchtergern Gamern, die dann sowas geistreiches schreiben wie "Halo...

selbstistdermann 10. Feb 2008

Gottseidank gibt es viele Galileo-Bücher als openbook zum online lesen. Da kann sich...

Jay Äm 10. Feb 2008

Also ich kenne die Geschichte genau andersherum: Jemand hat ein völlig katastrophales...

ABE 09. Feb 2008

Nein, das würde natürlich keiner machen außer der bösen Medienindustrie, es hat ja auch...

Dirk Küpper 09. Feb 2008

Kleiner Tipp von einem Wettbewerber: Den Kunden persönlich ansprechen und um eine...


Alles was schnuckelig.eu ist... / 09. Feb 2008

Manipulierte Kundenrezensionen bei Amazon?

Das Abzocke Blog / 08. Feb 2008

Manipulation bei Amazon Buch Rezensionen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  3. über Nash Direct GmbH, Ludwigsburg
  4. Deutsche Telekom Healthcare and Security Solutions GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. 1,49€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Firmware

    PS4 verbessert Verwaltung von Familien und Freunden

  2. Galaxy Note 4

    Samsung trägt keine Verantwortung für überhitzte Akkus

  3. Nach Anschlag in Charlottesville

    Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen

  4. Hilton Digital Key im Kurztest

    Wenn das iPhone die Hoteltür öffnet

  5. Smartphone

    Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung

  6. Touch-ID deaktivieren

    iOS 11 bekommt Polizei-Taste

  7. Alternative Antriebe

    Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

  8. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  9. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  10. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Re: Alt-Right = Nazi

    Y126 | 10:59

  2. Re: Linksradikales Portal "linksunten" schließen

    Prinzeumel | 10:58

  3. Re: Terroranschlag gegen linke Demonstranten

    captain_spaulding | 10:56

  4. Re: Umweltschützer kritisieren...

    Xiut | 10:56

  5. Re: Eher ein Tweet

    alphaorb | 10:54


  1. 10:44

  2. 10:00

  3. 09:57

  4. 09:01

  5. 08:36

  6. 07:30

  7. 07:16

  8. 17:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel