Abo
  • Services:

Windows Vista: Aus für Online-Versand von Upgrade-Schlüsseln

Microsoft versendet künftig auf dem Postweg

In Kürze wird Microsoft keine Upgrade-Schlüssel für Windows Vista online versenden. Stattdessen erhalten Kunden bei einer Upgrade-Bestellung neben einer neuen DVD mit Windows Vista auch den neuen Lizenzschlüssel auf dem Postweg. Microsoft gab keinen Grund an, weshalb dieser Vertriebsweg eingestellt wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der DVD mit Windows Vista befinden sich alle Fassungen des Betriebssystems und nur die Art des Lizenzschlüssels entscheidet darüber, welche Ausbaustufe auf dem Rechner läuft. Dadurch hat Microsoft die Möglichkeit, bei Upgrades neue Schlüssel über das Internet zu verschicken und musste keinen neuen Datenträger versenden. Davon macht der Hersteller auch noch bis zum 20. Februar 2008 Gebrauch. Danach wird es diesen Distributionsweg nicht mehr geben.

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum

Microsoft machte keine Angaben, warum diese Option nicht weiter angeboten wird. Denkbar ist, dass es zu viele Beschwerden gab, wenn Kunden ein Upgrade auf eine höhere Vista-Edition bestellt und dann unversehens eine Neuinstallation vorgenommen haben. Denn zuvor mussten sie den neuen Lizenzschlüssel sichern, um das Upgrade erfolgreich durchführen zu können.

In jedem Fall wird Microsoft im Rahmen des so genannten "Windows Anytime Upgrade" künftig Pakete mit Vista-DVD und neuem Lizenzschlüssel auf dem Postweg versenden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  4. 449€ + 5,99€ Versand

alles Deppen ihr 20. Feb 2008

OS X LEOPARD --> KICKS ASS!!!! Nothing else.... Windows suckz!

...... 10. Feb 2008

golem.de - IT-News für Profis.

Doc Brown 10. Feb 2008

Vista? Braucht man das? Wofür?

Jochurt3 09. Feb 2008

Nicht so Frickel, Stinkhaar und Megavirus.

Jochurt3 09. Feb 2008

Mehr kann man dazu einfach nicht sagen.


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
    Elektroautos
    Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

    Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
    2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
    3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

      •  /