Abo
  • Services:

EU-Forschungsprojekt für neue Internet-Protokolle

Besserer mobiler Internetzugang

Ohne Internet geht es nicht mehr. Selbst unterwegs im Zug oder im Flugzeug möchte man nicht darauf verzichten. Doch der Zugang unterwegs hat auch einige Nachteile: Es ist für die Betreiber relativ teuer in der Umsetzung und bietet Nutzern nicht immer die gewohnte Qualität.

Artikel veröffentlicht am ,

Forscher von mehreren europäischen Universitäten und Unternehmen wollen das nun ändern: Sie haben ein Forschungsprojekt gegründet, um Technologien zu entwickeln, die stabile und kostengünstige Mobilkommunikation auch in schwierigen Netzumgebungen ermöglichen. CHIANTI heißt das EU-geförderte Projekt und bezeichnet in diesem Fall kein italienisches Weinbaugebiet, sondern ist die Abkürzung für "Challenged Internet Access Network Technology Infrastructure".

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Für die Schwierigkeiten beim mobilen Internetzugang sind die Kommunikationsprotokolle verantwortlich. Sie wurden für stationäre Computer entwickelt, die über das Festnetz miteinander kommunizieren. Erst später kamen mobile Endgeräte hinzu, die sich zudem immer schneller bewegen und dabei auch die Zugangsnetze wechseln. Dafür sind die Internetprotokolle jedoch nicht ausgelegt. Dabei nutzen auch hierzulande immer mehr Surfer das Internet mobil.

Chianti will deshalb neue Protokolle entwickeln, die diese Ansprüche erfüllen. Dabei geht es weniger um eine großflächige Netzabdeckung. Stattdessen wollen die Wissenschaftler Lösungen entwickeln, den Internetzugang trotz sich verändernder Netzeigenschaften und Unterbrechungen zu ermöglichen. Sie wollen dabei keine neuen Technologien erfinden, sondern bestehende entsprechend den Anforderungen der Mobilität weiterentwickeln.

An dem Projekt, das auf zwei Jahre ausgelegt ist, sind als Koordinator das Technologie-Zentrum Informatik der Universität Bremen, die Technische Universität Helsinki sowie die Unternehmen Lysatiq aus Berlin und Nomad Digital Limited aus dem englischen Newcastle beteiligt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

Steuerzahler 10. Feb 2008

Jetzt weiß ich, dass meine Steuergelder bei der EU gut angelegt sind...

Dorf 09. Feb 2008

Gute Ideen dazu haben davor schon andere aufgeschrieben. Ich erinnere mal an Ambient...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

      •  /