Abo
  • Services:

RIM: Mobiltelefon mit Neige-Schiebe-Mechanismus

System verspricht besseren Blick auf das Mobiltelefon-Display

Der BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat ein Patent beantragt, in dem ein Mobiltelefon beschrieben wird, dessen Display mit einem neigbaren Schiebemechanismus versehen ist. So wird das Display beim Aufschieben auch hochgeklappt, so dass sich der Inhalt bei Eingaben über die Tastatur besser lesen lassen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Patentantrag
Patentantrag
Im geschlossenen Zustand verdeckt das Display die Handy-Klaviatur, auf die der Nutzer erst zugreifen kann, wenn das Display aufgeschoben wird. Bis hierhin gleicht es dem Konzept aktueller Mobiltelefone mit Schiebemechanismus. Beim Aufschieben des Displays wird der Bildschirmbereich jedoch zugleich nach vorne geneigt. Damit soll der Anwender einen optimaleren Blick auf das Display erhalten, wenn er das Gerät bedient.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. Analytik Jena AG, Jena

Den Antrag hat Research In Motion beim US-Patentamt im Juli 2006 eingereicht, der kürzlich unter der Nummer

veröffentlicht wurde. Derzeit ist nicht bekannt, wann und ob das Patent erteilt wird. Auch ist offen, ob RIM bereits an entsprechenden Gerätedesigns arbeitet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 47,99€
  4. 33,99€

Ollie 11. Feb 2008

So machts Rimming Spaß.

ABE 09. Feb 2008

War auch mein erster Gedanke, das hatten wir doch vor 10 Jahren schon mal. Das Teil ist...

Raunzer 08. Feb 2008

bei uns heist er Tytn 2, nur ob das wirklich ein Patent wert ist, naja aber das...

martinalex 08. Feb 2008

besser wäre doch wirklich besser gewesen, denke ich. Auch wenn der Hyperlativ natürlich...

sparvar 08. Feb 2008

klar - kenne auch x-schiebe laptops....


Folgen Sie uns
       


So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor

Das französische Nahverkehrsbetrieb Transdev will künftig Fahrgäste mit autonomen Bussen befördern. Das Video stellt das Konzept vor.

So stellt sich Transdev den Einsatz autonomer Busse vor Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /