Abo
  • Services:

RIM: Mobiltelefon mit Neige-Schiebe-Mechanismus

System verspricht besseren Blick auf das Mobiltelefon-Display

Der BlackBerry-Hersteller Research In Motion (RIM) hat ein Patent beantragt, in dem ein Mobiltelefon beschrieben wird, dessen Display mit einem neigbaren Schiebemechanismus versehen ist. So wird das Display beim Aufschieben auch hochgeklappt, so dass sich der Inhalt bei Eingaben über die Tastatur besser lesen lassen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Patentantrag
Patentantrag
Im geschlossenen Zustand verdeckt das Display die Handy-Klaviatur, auf die der Nutzer erst zugreifen kann, wenn das Display aufgeschoben wird. Bis hierhin gleicht es dem Konzept aktueller Mobiltelefone mit Schiebemechanismus. Beim Aufschieben des Displays wird der Bildschirmbereich jedoch zugleich nach vorne geneigt. Damit soll der Anwender einen optimaleren Blick auf das Display erhalten, wenn er das Gerät bedient.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen
  2. Hays AG, Affalterbach

Den Antrag hat Research In Motion beim US-Patentamt im Juli 2006 eingereicht, der kürzlich unter der Nummer

veröffentlicht wurde. Derzeit ist nicht bekannt, wann und ob das Patent erteilt wird. Auch ist offen, ob RIM bereits an entsprechenden Gerätedesigns arbeitet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Ollie 11. Feb 2008

So machts Rimming Spaß.

ABE 09. Feb 2008

War auch mein erster Gedanke, das hatten wir doch vor 10 Jahren schon mal. Das Teil ist...

Raunzer 08. Feb 2008

bei uns heist er Tytn 2, nur ob das wirklich ein Patent wert ist, naja aber das...

martinalex 08. Feb 2008

besser wäre doch wirklich besser gewesen, denke ich. Auch wenn der Hyperlativ natürlich...

sparvar 08. Feb 2008

klar - kenne auch x-schiebe laptops....


Folgen Sie uns
       


LG G7 Thinq - Test

Das G7 Thinq ist LGs zweites Smartphone unter der Thinq-Dachmarke. Das Gerät hat eine Kamera, die mit Hilfe künstlicher Intelligenz Bildinhalte analysiert und anhand der Analyseergebnisse die Bildeinstellungen verändert. Mit äußerster Vorsicht sollten Nutzer die Gesichtsentsperrung verwenden, da sie sich in der Standardeinstellung spielend leicht austricksen lässt.

LG G7 Thinq - Test Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
    2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
    3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

      •  /