Abo
  • Services:

Minimalhandy mit modularem Aufbau

Plattform soll im Herbst 2008 starten

Das israelische Unternehmen Modu will zum Mobile World Congress 2008 in Barcelona ein neues Handy mit einem modularen Konzept vorstellen. Das Handy selbst wiegt 40 Gramm und dient nur zum Telefonieren. Sollen weitere Funktionen genutzt werden, stöpselt man so genannte Modu Mates an, die weitere Funktionen bringen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Modu-Handy
Modu-Handy
Die Modu Mates können verschiedene Funktionen bringen, wie etwa einen digitalen Fotorahmen oder Kameramodule. Neben den Modu Mates kann der Besitzer eines Modu-Handys auch Modu-Jackets kaufen. Dabei handelt es sich um Hüllen, die dem Mobiltelefon ein anderes Erscheinungsbild, aber unter Umständen auch andere Funktionen bieten. So kann das Handy im Normalformat oder aber mit Klapp- bzw. Schiebemechanismus versehen werden.

Modu hat für sein Mobilfunkangebot eine strategische Partnerschaft mit dem russischen Netzbetreiber VimpelCom geschlossen. Daneben unterstützen Firmen wie SanDisk, die Universal Music Group und Texas Instruments das Unternehmen. Mit weiteren Mobilfunkbetreibern verhandelt Modu derzeit nach eigenen Aussagen. Das Unternehmen hofft, die eigene Plattform im Laufe des vierten Quartals 2008 mit ersten Produkten starten zu können.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (-46%) 24,99€
  3. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

Mösenbeisser 11. Feb 2008

Es gibt mehr als einen Bösen auf der Welt.

Lutz 10. Feb 2008

Richtig! Wenn man es korrekt anstellen würde, könnte man daraus ein Survival-Handy...

REDfly 09. Feb 2008

Vielleicht solltest du anfangen, deine Ideen einem Unternehmer zu unterbreiten. Kannst...

LordF 08. Feb 2008

Ein Telefon ohne Kamera.

Metalkind 08. Feb 2008

kt.


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

    •  /