Abo
  • Services:
Anzeige

Firefox Mobile: Neues Oberflächen-Design fertig

Debatte um Oberflächen-Gestaltung geht weiter

Nachdem die Macher von Firefox Mobile erste Entwürfe für eine Oberfläche des Browsers für Mobiltelefone gemacht haben, gibt es einen weiteren Vorschlag. Dieser eignet sich aber nur für Geräte mit einem Touchscreen und setzt darauf, möglichst viele Informationen auf dem Display unterzubringen.

Firefox Mobile
Firefox Mobile
Das neue Design setzt darauf, möglichst viele Informationen einer Webseite im Browser-Fenster darzustellen, auch wenn die Displays von Mobiltelefonen deutlich kleiner sind als die Bildschirme von PCs oder Notebooks. Daher werden in der Standarddarstellung kaum Bedienelemente angezeigt. Am oberen Rand findet sich nur eine besonders schmale Titelleiste, die anzeigt, welche Webseite gerade geöffnet ist.

Anzeige

Am unteren Ende befindet sich in der linken Ecke lediglich ein Zurück-Knopf, um jederzeit im Browser-Verlauf eine zuvor besuchte Seite bequem aufzurufen. In der rechten unteren Ecke prangt ein Firefox-Logo, hinter dem sich eine Toolbar zur Browser-Steuerung verbirgt. Diese erscheint erst, wenn das Icon angeklickt wird. Dann erreicht man die Lesezeichen und kann im Verlauf vor- und zurückspringen, zwischen Browser-Fenstern wechseln, sieht die Adresse der aufgerufenen Webseite und kann neue URLs eingeben.

Firefox Mobile
Firefox Mobile
Für Geräte mit MultiTouch-Bedienung soll die Toolbar überflüssig werden, indem die betreffenden Befehle mit entsprechenden Gesten aufgerufen werden. So lässt sich der Aufruf einer zuvor besuchten Webseite realisieren, indem bspw. von rechts nach links über das Display gefahren wird.

Als weitere Veränderung unterstützt der neue Vorschlag, direkt einen Seitenbereich zu vergrößern, um diesen gut lesbar anzuzeigen. Auch das Verkleinern soll ohne den Aufruf spezieller Befehle möglich sein. Es ist angedacht, dass ein Klick auf einen freien Bereich einer Webseite diesen vergrößert, vorausgesetzt, es werden keine Links angeklickt. Mit einem Doppelklick soll zwischen dem Vollbildmodus und der Detailansicht gewechselt werden.

Seit November 2007 steht fest, dass Firefox Mobile zunächst nur für Smartphones mit Windows Mobile oder Linux geplant ist. Derzeit ist nicht vorgesehen, den mobilen Browser auch für Symbian-Smartphones oder andere Handy-Plattformen anzubieten. Bis die Arbeiten an Firefox Mobile abgeschlossen sind, dauert es aber noch eine Weile. Die Entwickler gehen davon aus, dass das Produkt nicht vor 2009 fertig wird.


eye home zur Startseite
D. Sturm 11. Feb 2008

Liebe Entwickler, ganz wichtig ist es die Seiten mit möglichst wenig Grafiken und dafür...

Lino 09. Feb 2008

1ne In solchen fällen wird normalerweise das drücken von Shift. Als das nächste Zeichen...

nate 08. Feb 2008

Sagt ja keiner, dass das in FF Mobile nicht auch gehen wird. Nur die bisherigen Mockups...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  2. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. CEMA AG, verschiedene Standorte
  4. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Bahn schneller machen

    chithanh | 03:07

  2. Re: Die 210 Grad werden indes mit einem anderen...

    xmaniac | 03:06

  3. Unverschlüsselte Grundversorgung

    Crass Spektakel | 03:05

  4. Freeride

    Crass Spektakel | 02:53

  5. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Bouncy | 02:46


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel