Abo
  • Services:

Firefox Mobile: Neues Oberflächen-Design fertig

Debatte um Oberflächen-Gestaltung geht weiter

Nachdem die Macher von Firefox Mobile erste Entwürfe für eine Oberfläche des Browsers für Mobiltelefone gemacht haben, gibt es einen weiteren Vorschlag. Dieser eignet sich aber nur für Geräte mit einem Touchscreen und setzt darauf, möglichst viele Informationen auf dem Display unterzubringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox Mobile
Firefox Mobile
Das neue Design setzt darauf, möglichst viele Informationen einer Webseite im Browser-Fenster darzustellen, auch wenn die Displays von Mobiltelefonen deutlich kleiner sind als die Bildschirme von PCs oder Notebooks. Daher werden in der Standarddarstellung kaum Bedienelemente angezeigt. Am oberen Rand findet sich nur eine besonders schmale Titelleiste, die anzeigt, welche Webseite gerade geöffnet ist.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Am unteren Ende befindet sich in der linken Ecke lediglich ein Zurück-Knopf, um jederzeit im Browser-Verlauf eine zuvor besuchte Seite bequem aufzurufen. In der rechten unteren Ecke prangt ein Firefox-Logo, hinter dem sich eine Toolbar zur Browser-Steuerung verbirgt. Diese erscheint erst, wenn das Icon angeklickt wird. Dann erreicht man die Lesezeichen und kann im Verlauf vor- und zurückspringen, zwischen Browser-Fenstern wechseln, sieht die Adresse der aufgerufenen Webseite und kann neue URLs eingeben.

Firefox Mobile
Firefox Mobile
Für Geräte mit MultiTouch-Bedienung soll die Toolbar überflüssig werden, indem die betreffenden Befehle mit entsprechenden Gesten aufgerufen werden. So lässt sich der Aufruf einer zuvor besuchten Webseite realisieren, indem bspw. von rechts nach links über das Display gefahren wird.

Als weitere Veränderung unterstützt der neue Vorschlag, direkt einen Seitenbereich zu vergrößern, um diesen gut lesbar anzuzeigen. Auch das Verkleinern soll ohne den Aufruf spezieller Befehle möglich sein. Es ist angedacht, dass ein Klick auf einen freien Bereich einer Webseite diesen vergrößert, vorausgesetzt, es werden keine Links angeklickt. Mit einem Doppelklick soll zwischen dem Vollbildmodus und der Detailansicht gewechselt werden.

Seit November 2007 steht fest, dass Firefox Mobile zunächst nur für Smartphones mit Windows Mobile oder Linux geplant ist. Derzeit ist nicht vorgesehen, den mobilen Browser auch für Symbian-Smartphones oder andere Handy-Plattformen anzubieten. Bis die Arbeiten an Firefox Mobile abgeschlossen sind, dauert es aber noch eine Weile. Die Entwickler gehen davon aus, dass das Produkt nicht vor 2009 fertig wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

D. Sturm 11. Feb 2008

Liebe Entwickler, ganz wichtig ist es die Seiten mit möglichst wenig Grafiken und dafür...

Lino 09. Feb 2008

1ne In solchen fällen wird normalerweise das drücken von Shift. Als das nächste Zeichen...

nate 08. Feb 2008

Sagt ja keiner, dass das in FF Mobile nicht auch gehen wird. Nur die bisherigen Mockups...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /