Abo
  • Services:
Anzeige

Firefox, SeaMonkey und Camino in neuen Versionen

Aktuelle Versionen beseitigen Sicherheitslecks

Die Mozilla-Produkte Firefox, SeaMonkey sowie Camino stehen ab sofort in aktualisierten Fassungen als Download bereit. In den neuen Versionen wurden eine Reihe von Sicherheitslecks beseitigt, die zum Teil zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden können. Ein Teil der Sicherheitslecks findet sich auch in Thunderbird, aber für den E-Mail-Client steht noch keine neue Version bereit.

Mit Firefox 2.0.0.12 sowie SeaMonkey 1.1.8 werden unter anderem mehrere als gefährlich klassifizierte Sicherheitslücken im Zusammenhang mit den JavaScript-Funktionen der Browser beseitigt. Angreifer können darüber Schadcode ausführen. Einige dieser Sicherheitslecks betreffen auch Thunderbird und sollen mit der Version 2.0.0.12 des E-Mail-Clients korrigiert werden, die aber bislang nicht veröffentlicht wurde. Wann diese erscheinen wird, ist vollkommen unklar.

Anzeige

Ein weiteres Sicherheitsleck findet sich in Firefox, SeaMonkey sowie Thunderbird, worüber Angreifer an vertrauliche Informationen gelangen können. Zudem wurden drei als eher ungefährlich eingestufte Sicherheitslücken in Firefox und SeaMonkey korrigiert. Die aktuelle Version von SeaMonkey behebt zudem ein paar kleinere Programmfehler und verspricht somit eine höhere Stabilität.

In Firefox wurden zudem drei weitere Sicherheitslecks geschlossen, die nicht als sonderlich gefährlich gelten und wovon eines auch in Thunderbird zu finden ist. Dieser Fehler in den beiden Applikationen lässt sich durch Deaktivierung von JavaScript umgehen. Alle offenen Sicherheitslücken in Thunderbird werden verhindert, wenn JavaScript deaktiviert wird, bis ein Update verfügbar ist.

Einen Großteil der Sicherheitslücken der Rendering Engine von Firefox betreffen auch den Camino-Browser, der ebenfalls auf Gecko setzt. Allerdings fehlt hier eine detaillierte Übersicht, welcher der genannten Firefox-Korrekturen auch in Camino eingepflegt wurde. Es dürften aber alle relevanten Korrekturen dabei sein.

Zudem soll es in Camino 1.5.5 nicht mehr zu einem Programmabsturz kommen, wenn alle Tabs im Browser geschlossen wurden, was auch für die Verwendung des Papierkorb-Icons im Download-Fenster gilt. Zudem wurde der Pop-up-Blocker überarbeitet und weitere kleine Fehlerkorrekturen sollen die Zuverlässigkeit und Stabilität von Camino verbessern.

Firefox 2.0.0.12 ist für Windows, Linux und MacOS X als Download und über die Update-Funktion des Browsers verfügbar. Ebenfalls für Windows, Linux und MacOS X gibt es die Browser-Suite SeaMonkey in der Version 1.1.8 zum Download. Nur für MacOS X gibt es den Browser Camino 1.5.5.


eye home zur Startseite
BSDDaemon 10. Feb 2008

Bin ich auch... es ist Firefox in den Red Hat Version. Und da war der Speicherverbrauch...

Blar 10. Feb 2008

Nein, die Erweiterungen müssen um mit Camino zu funktionieren angepasst werden.

Sarkom 08. Feb 2008

...bei Ubuntu auch...


Pimp your Mac / 09. Feb 2008

Alle Mozilla-Browser updaten!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Gira Giersiepen GmbH & Co. KG, Radevormwald
  4. Trescal GmbH, Neustadt in Sachsen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€ und XCOM 2 16,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Mietzahlungen der Telekom?

    berritorre | 02:06

  2. Tradfri RGBW Lightstrip-Controller DIY

    oleurgast | 02:02

  3. Re: Privatdaten?

    berritorre | 01:59

  4. Re: Was wohl Printwerbung kostet

    berritorre | 01:55

  5. Re: Stau und Wetterdaten

    berritorre | 01:51


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel