Abo
  • Services:
Anzeige

Da Vinci Machine: Mehr Sprachen für die Java Virtual Machine

Java SE 7 soll Unterstützung für dynamische Sprachen mitbringen

Sun arbeitet an einer Erweiterung seiner Java Virtual Machine (JVM), um Sprachen jenseits von Java, insbesondere dynamische Sprachen, zu unterstützen. Ähnlich wie Microsofts Common Language Runtime (CLR) soll auch Suns virtuelle Maschine dann als Plattform für verschiedene Sprachen dienen.

Schon heute gibt es zahlreiche dynamische Sprachen, die in der Java Virtual Machine laufen können, beispielsweise JRuby oder Groovy. Allerdings stellt die JVM Entwickler von dynamischen Sprachen vor einige Probleme, da sie auf Java und die für Java wesentlichen Entwurfsmuster ausgelegt ist.

Anzeige

Diese Einschränkungen soll Suns Projekt "Da Vinci Machine" beseitigen und die dafür notwendigen Erweiterungen für die Java Virtual Machine bereitstellen, so dass sich mit dieser auch andere Sprachen als Java effizient ausführen lassen. Diese Erweiterungen sollen sehr allgemein angelegt werden und sich nicht auf einzelne Sprachen beziehen. Die JVM soll letztendlich verschiedene Sprachen einschließlich Java beherbergen können.

Die geplanten JVM-Erweiterungen sollen bereits in die kommende Version der Java Standard Edition, die Java SE 7, einfließen. Sun-CEO Jonathan Schwartz sprach bereits davon, künftig auf das "J" in "JVM" zu verzichten und nur noch von einer "Virtual Machine" zu sprechen.


eye home zur Startseite
noone 10. Feb 2008

Was heisst hier empfohlen. AFAIK wird er als Standard GC für -server und 64bit vms...

MD 10. Feb 2008

Schon mal die Apache Commons Lang StringUtils angeschaut? In Java findet man für alles...

wand 08. Feb 2008

Ich habe dir gezeigt, daß dies irrelvant weil trivial ist. Du kannst selbst im alten...

con 08. Feb 2008

-> genau. generics sind compile time konstrukte.

NoKarma 08. Feb 2008

Aha. Interessanterweise kompiliert JRuby 1.1 Ruby-Code direkt nach Java-ByteCode. Siehe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, Stuttgart
  2. HUK-COBURG Datenservice und Dienstleistungen, Coburg
  3. Worldline GmbH, Aachen
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       


  1. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  2. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  3. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich

  4. Voyager 8200 UC

    Plantronics stellt Business-Headset mit Noise Cancelling vor

  5. Nokia 3 im Test

    Smartphone mit Saft, aber ohne Kraft

  6. Elektroauto

    Das UTV Nikola Zero hat viel Power fürs Gelände

  7. Lenovo

    Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  8. Jobmesse Berlin

    Golem.de bringt IT-Experten in die Industrie

  9. Ransomware

    Locky kehrt erneut zurück

  10. Sammelklage gegen We-Vibe

    Vibratorhersteller zahlt Entschädigung in Millionenhöhe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: wer bekommt eigentlich alles Android 8?

    M.P. | 13:48

  2. Re: Ist mir alles (fast) wurscht.

    urkel | 13:48

  3. REINES Android... hmm naja

    ve2000 | 13:46

  4. Nach einigen Wochen mit dem Nokia 3 stört mich...

    Stefan Grotz | 13:46

  5. Re: inzwischen programmieren?

    SegmenFault | 13:45


  1. 13:31

  2. 13:14

  3. 12:45

  4. 12:23

  5. 12:01

  6. 11:55

  7. 11:45

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel