Abo
  • Services:
Anzeige

Patch-Attacke von Microsoft

Für den 12. Februar 2008 sind 12 Patches geplant

Insgesamt 12 Security Bulletins wird Microsoft am diesmonatigen Patch-Day veröffentlichen. Der Softwaregigant korrigiert dabei Fehler in Windows sowie in seiner Office-Software. Mindestens sieben der zu schließenden Sicherheitslecks werden als gefährlich eingestuft, weil Angreifer darüber Schadcode ausführen können.

Wenigstens vier als gefährlich klassifizierte Sicherheitslücken stecken in der Windows-Plattform, während vier oder mehr Sicherheitslecks Microsofts Office-Paket betreffen. Eines der Security Bulletins behandelt VBScript sowie JScript, während sich ein anderes um den Internet Explorer kümmert und ein weiteres zugleich mindestens einen Fehler in Windows, Office sowie Visual Basic beseitigt.

Anzeige

Zu dem weiteren Patch für die Windows-Plattform sowie den verbleibenden drei Updates für Office liegen keine näheren Angaben vor. Allen Sicherheitslecks ist gemein, dass sie die Ausführung beliebigen Codes erlauben und Angreifer so eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System erlangen können.

Darüber hinaus wird Microsoft fünf weitere Sicherheits-Patches veröffentlichen, die vier oder mehr Fehler im Windows-System sowie mindestens eine Sicherheitslücke im Office-Paket korrigieren. Damit werden Lücken geschlossen, die als wichtig eingestuft wurden. Wenigstens zwei Windows-Fehler gestatten Angreifern eine Denial-of-Service-Attacke und es werden Sicherheitslücken korrigiert, über die sich Rechte ausweiten lassen oder sogar beliebiger Programmcode einschleusen und ausführen lässt. Letzteres Angrifsszenario gilt auch für das Security Bulletin, das einen oder mehr Fehler in Office, Works sowie der Works Suite korrigiert.

Microsoft gibt im Zuge des Vorab-Patch-Days nicht bekannt, wie viele Sicherheitslecks ein einzelnes Security Bulletin schließt. Es kommt immer wieder vor, dass ein Patch mehrere Sicherheitslücken beseitigt. Daher ist derzeit nicht absehbar, wie viele Sicherheitslücken in diesem Monat in den Microsoft-Produkten entfernt werden. Alle 12 Sicherheits-Patches sollen am 12. Februar 2008 erscheinen.


eye home zur Startseite
der Hund von... 13. Feb 2008

du auch ^^

gast11111 10. Feb 2008

apple und gute software *g* scherzkeks ;)

Vollhorst 09. Feb 2008

Wenn du die Ironie des Beitrages von dann_nimm_xunil nicht verstanden hast, tust du mir...

blahwas 08. Feb 2008

auch ohne die drei Punkt kommt die nachricht an ;-)

Antitroll 08. Feb 2008

Klappe zu, sonst gibt es was mit der Paddel.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Digital Ratio GmbH, Eschborn
  2. Beko Technologies GmbH, Neuss
  3. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  2. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Soziales Netzwerk

    Facebook sorgt sich um seine Auswirkungen auf die Demokratie

  2. Telefónica

    5G-Test für TV-Übertragung im Bayerischen Oberland

  3. Omega Timing

    Kamera mit 2.000 x 1 Pixeln sucht Sieger

  4. Autonomes Fahren

    Waymo testet in Atlanta

  5. Newsletter-Dienst

    Mailchimp verrät E-Mail-Adressen von Newsletter-Abonnenten

  6. Gegen FCC

    US-Bundesstaat Montana verlangt Netzneutralität für Behörden

  7. Digital Rights Management

    Denuvo von Sicherheitsanbieter Irdeto gekauft

  8. Android 8.1

    Oreo erkennt Qualität von WLAN-Netzwerk vor Verbindung

  9. Protektionismus

    Trump-Regierung verhängt Einfuhrzölle auf Solarzellen

  10. Stylistic Q738

    Fujitsus 789-Gramm-Tablet strahlt mit 1.300 cd/m²



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
Microsoft
Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten
  1. Loki App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an
  2. EOS Schweiz Daten von Zehntausenden Inkassokunden kompromittiert
  3. Datentransfer in USA EU-Datenschützer fordern Nachbesserungen beim Privacy Shield

Updates: Wie man Spectre und Meltdown loswird
Updates
Wie man Spectre und Meltdown loswird
  1. Hacker One Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit
  2. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  3. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii

Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

  1. Re: Sommerspiele 1932

    ps (Golem.de) | 13:15

  2. Hawley Smoot Zollgesetz

    Palerider | 13:15

  3. Re: Feminist != gleichberechtigung

    sinner89 | 13:14

  4. Re: Kleinerer Akku?

    ArcherV | 13:14

  5. Re: was ein blödsinn...

    emdotjay | 13:13


  1. 13:27

  2. 13:18

  3. 12:07

  4. 12:06

  5. 11:46

  6. 11:31

  7. 11:17

  8. 10:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel