Abo
  • Services:
Anzeige

Patch-Attacke von Microsoft

Für den 12. Februar 2008 sind 12 Patches geplant

Insgesamt 12 Security Bulletins wird Microsoft am diesmonatigen Patch-Day veröffentlichen. Der Softwaregigant korrigiert dabei Fehler in Windows sowie in seiner Office-Software. Mindestens sieben der zu schließenden Sicherheitslecks werden als gefährlich eingestuft, weil Angreifer darüber Schadcode ausführen können.

Wenigstens vier als gefährlich klassifizierte Sicherheitslücken stecken in der Windows-Plattform, während vier oder mehr Sicherheitslecks Microsofts Office-Paket betreffen. Eines der Security Bulletins behandelt VBScript sowie JScript, während sich ein anderes um den Internet Explorer kümmert und ein weiteres zugleich mindestens einen Fehler in Windows, Office sowie Visual Basic beseitigt.

Anzeige

Zu dem weiteren Patch für die Windows-Plattform sowie den verbleibenden drei Updates für Office liegen keine näheren Angaben vor. Allen Sicherheitslecks ist gemein, dass sie die Ausführung beliebigen Codes erlauben und Angreifer so eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System erlangen können.

Darüber hinaus wird Microsoft fünf weitere Sicherheits-Patches veröffentlichen, die vier oder mehr Fehler im Windows-System sowie mindestens eine Sicherheitslücke im Office-Paket korrigieren. Damit werden Lücken geschlossen, die als wichtig eingestuft wurden. Wenigstens zwei Windows-Fehler gestatten Angreifern eine Denial-of-Service-Attacke und es werden Sicherheitslücken korrigiert, über die sich Rechte ausweiten lassen oder sogar beliebiger Programmcode einschleusen und ausführen lässt. Letzteres Angrifsszenario gilt auch für das Security Bulletin, das einen oder mehr Fehler in Office, Works sowie der Works Suite korrigiert.

Microsoft gibt im Zuge des Vorab-Patch-Days nicht bekannt, wie viele Sicherheitslecks ein einzelnes Security Bulletin schließt. Es kommt immer wieder vor, dass ein Patch mehrere Sicherheitslücken beseitigt. Daher ist derzeit nicht absehbar, wie viele Sicherheitslücken in diesem Monat in den Microsoft-Produkten entfernt werden. Alle 12 Sicherheits-Patches sollen am 12. Februar 2008 erscheinen.


eye home zur Startseite
der Hund von... 13. Feb 2008

du auch ^^

gast11111 10. Feb 2008

apple und gute software *g* scherzkeks ;)

Vollhorst 09. Feb 2008

Wenn du die Ironie des Beitrages von dann_nimm_xunil nicht verstanden hast, tust du mir...

blahwas 08. Feb 2008

auch ohne die drei Punkt kommt die nachricht an ;-)

Antitroll 08. Feb 2008

Klappe zu, sonst gibt es was mit der Paddel.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. über Nash Direct GmbH, Stuttgart
  3. BASF Business Services GmbH, Ludwigshafen
  4. MD ELEKTRONIK GmbH, Waldkraiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 47,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  2. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  3. Diamond Omega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  4. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  5. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  6. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  7. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  8. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  9. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  10. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Vorbei sind die Zeiten...

    thecrew | 10:12

  2. Re: Besser als GTA

    DeathMD | 10:11

  3. Glasrückseite

    countzero | 10:11

  4. Re: Die Frage wäre ja...

    h3nNi | 10:11

  5. Re: Hoher Schwierigkeitsgrad?

    h3nNi | 10:09


  1. 10:00

  2. 09:00

  3. 07:49

  4. 07:43

  5. 07:12

  6. 14:50

  7. 13:27

  8. 11:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel