Abo
  • Services:

Google Apps mit Unterstützung für geschlossene Teams

Nur von Domain-Administratoren freischaltbar

Google hat für seine englischsprachigen Webapplikationen Docs, Calendar und Talk eine neue Funktion vorgestellt, die geschlossene Teams unterstützen soll. Wer sich mit seiner E-Mail-Adresse anmeldet, kann dann innerhalb der Arbeitsgruppe Dokumente gemeinsam bearbeiten, Termine verwalten und miteinander chatten und telefonieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Anmeldung über die Unternehmens-E-Mail-Adresse ist der Kern der neuen "Google Apps Team Edition". Zu einem Team kann gehören, wer zur selben Domain gehört. Zunächst einmal muss einer des Teams - vornehmlich der Domain-Administrator - die Domain bei Google registrieren, damit auch weitere Nutzer derselben Domain eingeladen werden können.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg

Gemeinsam genutzt werden nur die Informationen, die der Benutzer freigegeben hat - er öffnet also nicht einfach seinen gesamten Datenbestand allen Teammitgliedern. Mit dem Share-Button können aktive und passive Team-Mitglieder mit ihren E-Mail-Adressen eingerichtet werden, die entweder nur eine Lese- oder auch eine Schreibberechtigung auf das jeweilige Dokument erhalten. Außerdem kann der Admin der Gruppe festlegen, ob die anderen weitere Mitglieder selbst einladen dürfen oder nicht und ob alle Besitzer einer E-Mail-Adresse der betreffenden Domain zumindest die Dokumente lesen oder gar bearbeiten dürfen. Ähnlich sieht die Freigabe von Kalendern und Chats bzw. VoIP-Anrufen aus.

Die Google Apps Team Edition gibt es in drei Varianten. Die Standardversion ist kostenlos zu benutzen, die Premier Edition bietet z.B. mehr Speicherplatz (25 GByte pro Anwender) und die Education-Edition ist freigeschalteten Bildungsorganisationen vorbehalten.

Ein interessierter Administrator muss unter anderem angeben, wie viele Benutzer schätzungsweise den Dienst nutzen werden. Die Google Apps Team Edition ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

SX 08. Feb 2008

Web 2.0, ist doch trendig. *g*

scheibloogle 08. Feb 2008

eure privaten daten sind somit in gaanz sicheren händen

spidikus 08. Feb 2008

Diese Unterstützung für geschlossene Teams ist nicht wie im Bericht geschrieben nur in...

goog 08. Feb 2008

nobody


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /