Abo
  • Services:

Google Apps mit Unterstützung für geschlossene Teams

Nur von Domain-Administratoren freischaltbar

Google hat für seine englischsprachigen Webapplikationen Docs, Calendar und Talk eine neue Funktion vorgestellt, die geschlossene Teams unterstützen soll. Wer sich mit seiner E-Mail-Adresse anmeldet, kann dann innerhalb der Arbeitsgruppe Dokumente gemeinsam bearbeiten, Termine verwalten und miteinander chatten und telefonieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Anmeldung über die Unternehmens-E-Mail-Adresse ist der Kern der neuen "Google Apps Team Edition". Zu einem Team kann gehören, wer zur selben Domain gehört. Zunächst einmal muss einer des Teams - vornehmlich der Domain-Administrator - die Domain bei Google registrieren, damit auch weitere Nutzer derselben Domain eingeladen werden können.

Stellenmarkt
  1. Heitmann IT GmbH, Hamburg
  2. DER PUNKT GmbH, Karlsruhe

Gemeinsam genutzt werden nur die Informationen, die der Benutzer freigegeben hat - er öffnet also nicht einfach seinen gesamten Datenbestand allen Teammitgliedern. Mit dem Share-Button können aktive und passive Team-Mitglieder mit ihren E-Mail-Adressen eingerichtet werden, die entweder nur eine Lese- oder auch eine Schreibberechtigung auf das jeweilige Dokument erhalten. Außerdem kann der Admin der Gruppe festlegen, ob die anderen weitere Mitglieder selbst einladen dürfen oder nicht und ob alle Besitzer einer E-Mail-Adresse der betreffenden Domain zumindest die Dokumente lesen oder gar bearbeiten dürfen. Ähnlich sieht die Freigabe von Kalendern und Chats bzw. VoIP-Anrufen aus.

Die Google Apps Team Edition gibt es in drei Varianten. Die Standardversion ist kostenlos zu benutzen, die Premier Edition bietet z.B. mehr Speicherplatz (25 GByte pro Anwender) und die Education-Edition ist freigeschalteten Bildungsorganisationen vorbehalten.

Ein interessierter Administrator muss unter anderem angeben, wie viele Benutzer schätzungsweise den Dienst nutzen werden. Die Google Apps Team Edition ist derzeit nur in englischer Sprache verfügbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 99,98€
  2. ab 399€
  3. 119,90€

SX 08. Feb 2008

Web 2.0, ist doch trendig. *g*

scheibloogle 08. Feb 2008

eure privaten daten sind somit in gaanz sicheren händen

spidikus 08. Feb 2008

Diese Unterstützung für geschlossene Teams ist nicht wie im Bericht geschrieben nur in...

goog 08. Feb 2008

nobody


Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /