Abo
  • IT-Karriere:

Sony bringt Projektor mit 2048 x 1080 Pixeln

Doppel-Lampensystem für große Helligkeit und Redundanz

Sony hat mit dem VPL-FH300L und dem VPL-FW300L zwei neue Projektoren für Präsentationszwecke vorgestellt, die beide in HD-Auflösung arbeiten. Die Geräte sollen auch in Räumen genutzt werden können, in die Tageslicht hineinscheint - sie erreichen eine Helligkeit von 6.000 bzw. 7.000 ANSI-Lumen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der VPL-FH300L arbeitet mit 2.048 x 1.080 Pixeln und lässt sich wie auch der kleinere Projektor in ein Netzwerk einbinden und dadurch aus der Ferne bedienen. Das Kontrastverhältnis liegt bei 1.300:1. Er bietet Composite-, S-Video- und Komponentenanschlüsse sowie HDMI und VGA.

Stellenmarkt
  1. Linova Software GmbH, München
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Das Gerät misst 699 x 298 x 785 mm und wiegt rund 30 Kilogramm. Im hellsten Modus mit zwei Lampen wird die Lautstärke mit 44 dB(A) angegeben. Der dunkelste Modus mit einer Lampe sorgt für 33 db(A). Der Strombedarf ist mit 820 Watt angegeben.

Die Geräte haben ein Doppellampensystem, so dass beim Ausfall einer Lampe die Präsentation weitergehen kann. Für die Projektoren gibt es unterschiedliche Objektive inklusive Weitwinkeloptiken. Der VPL-FW300L arbeitet mit 1.366 x 800 Pixeln und erreicht gar eine Helligkeit von 7.000 ANSI-Lumen. Weitere technische Details gab Sony noch nicht an.

Die Preise wurden nicht mitgeteilt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 33,95€
  3. 4,49€
  4. (-55%) 8,99€

Sonich 10. Feb 2008

Es gibt immerhin bereits 28" 2kx2k TFT Displays. Sind eigentlich für den ATC Bereich (Air...

nate 08. Feb 2008

Ich würde mal schätzen, knapp 10% der Sendezeit sind bei ProSieben inzwischen HD. Vor...

spyro 08. Feb 2008

Das Ding hat eine 2K-Auflösung bei 6000 Lumen! Damit kann man mal eben eine 15 Meter...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  2. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand
  3. Protean 360+ Neuer elektrischer Antrieb macht Kleinbusse extrem wendig

    •  /