Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Direct Rendering Infrastructure für X.org

Intel-Treiber soll bereits mit neuer Technik funktionieren

Die X.org-Entwickler arbeiten daran, eine erste Version der Direct Rendering Infrastructure 2 (DRI2) in ihren X-Server zu integrieren. DRI gewährt Programmen den Zugriff auf die Hardware, um direktes Rendering, etwa für OpenGL-Anwendungen, zu nutzen. Ziel der Neufassung ist unter anderem ein einfacheres Design.

DRI wurde entwickelt, damit vom X-Window-System aus direkt auf die Grafik-Hardware zugegriffen werden kann. Besonders im Zusammenhang mit der 3D-Beschleunigung über OpenGL ist dies wichtig, so dass beispielsweise die OpenGL-Implementierung Mesa auf DRI setzt. Nun soll der Nachfolger DRI2 in X.org integriert werden.

Anzeige

DRI2 wird optional sein - sofern es in der X.org-Konfigurationsdatei nicht aktiviert wird, wird es also nicht genutzt - und parallel zu der Vorgängerversion existieren. Intels i915-Treiber soll bereits mit DRI2 funktionieren. Da DRI2 eine neue Schnittstelle verwendet, müssen die Treiber zwar daran angepasst werden, bestehende Treiber ohne diese Änderung werden jedoch nicht negativ von DRI2 beeinflusst. DRI2-Patches für Mesa und den Linux-Kernel existieren bereits.

Einen genaueren Einblick in die für DRI2 geplanten Änderungen geben die Entwickler in ihrem Wiki. Generell soll das Codedesign einfacher gehalten werden und wie immer wird eine höhere Leistungsfähigkeit versprochen. Das Kernel-Modul soll kleiner sein und bestimmte Funktionen wurden nicht mehr in den Kernel ausgelagert. DRI2 könnte nun zwar bald in X.org einziehen, wann jedoch eine erste Version des X-Servers mit DRI2 verfügbar sein wird, ist noch nicht bekannt.


eye home zur Startseite
linuxjünger 07. Mär 2008

doch, nano /etc/fstab

Hello_World 09. Feb 2008

Die Entwicklung schleppend zu nennen ist wirklich ziemlich trollig. Es gibt ja immerhin...

DrAgOnTuX 08. Feb 2008

*plonk* weil es von vmware / parallels nicht verhindert wird. sony verhindert das aber...

trottelfänger 08. Feb 2008

fast alle spiele haben eine timedemo. die linux fassungen von id spielen laufen...

Nie Mand 07. Feb 2008

Hallo! Wenn ich es recht verstanden habe hat Gallium3D erstmal gar nichts mit DRI zu tun...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 59,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: Nicht so schwer:

    sofries | 04:54

  2. Re: Verstehe das Geschrei nicht

    Bachsau | 04:30

  3. Re: verständlicher move nach vega_mobile ...

    ms (Golem.de) | 04:24

  4. Re: Danke nein, ich warte lieber auf Vega + Intel...

    ms (Golem.de) | 04:20

  5. Re: 1050 und dann noch langsamer?

    ms (Golem.de) | 04:17


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel