Abo
  • Services:

Penny Mobil und ja! Mobil: 3 Cent auch für Bestandskunden

Handy-Flatrate kostet 14,99 Euro

Der Community-Tarif mit 3 und 13 Cent pro Minute gilt nun auch für die Bestandskunden von Penny Mobil und ja! Mobil. Bislang telefonierten Altkunden für 4 Cent innerhalb des Netzes und für 14 Cent in andere Mobilfunknetze bzw. ins Festnetz. Neukunden bezahlen dagegen schon seit dem 1. Februar 2008 nur 3 und 13 Cent pro Minute.

Artikel veröffentlicht am , yg

Kürzlich haben Penny Mobil und ja! Mobil wie viele andere Mobilfunk-Discounter ihre Tarife gesenkt. Im Community-Tarif verlangt die Rewe-Gruppe nur noch 3 Cent pro Minute innerhalb des Netzes. Telefonate in alle anderen Mobilfunknetze sowie ins Festnetz sollen 13 Cent pro Minute kosten.

Stellenmarkt
  1. swb AG, Bremen
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Ursprünglich sollte dieser Tarif nur für Neukunden gelten, doch anscheinend hat der Druck durch Konkurrenten wie Aldi Talk die Rewe-Gruppe dazu gebracht, die billigeren Tarife auch seinen Bestandskunden ab sofort zu gewähren. Für Februar 2008 wird zwar noch der alte Tarif abgerechnet, der Kunde erhält aber eine Gutschrift über die Differenz. Ab 1. März 2008 werden dann auch für Bestandskunden ganz normal die Minutenpreise von 3 und 13 Cent berechnet.

Genau wie Aldi bieten auch Penny Mobil und ja! Mobil eine Handy-Flatrate für 14,99 Euro im Monat. Darin enthalten sind alle Telefonate und SMS innerhalb des Netzes sowie Anrufe ins deutsche Festnetz. Die Flatrate-Option gilt 30 Kalendertage. Nach 30 Tagen verlängert sie sich automatisch. Sowohl Penny Mobil als auch ja! Mobil nutzen das Netz von T-Mobile.

Die Mailbox-Abfrage ist kostenlos, Surfen im Internet wird allerdings teuer berechnet: Die Rewe-Gruppe will hier 49 Cent je MByte haben. Die Abrechnung erfolgt in 10-KByte-Schritten. Alle Angebote sind Prepaid-Angebote ohne Vertragsbindung und ohne monatlichen Mindestumsatz.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  2. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  3. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  4. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)

blubber bla 07. Feb 2008

und ich noch billiger: www.mobil3cent.de


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /