Abo
  • Services:

MIT-Forscher demonstrieren extrem stromsparende Chips

Chip-Design soll mit extrem geringer Spannung auskommen

Eine Forschergruppe des MIT hat zusammen mit Texas Instruments ein Chip-Design vorgestellt, mit dem sich extrem energiesparsame Chips entwickeln lassen sollen. Den Forschern zufolge soll der Stromverbrauch entsprechender Chips bei einem Zehntel dessen liegen, was herkömmliche Chips verbrauchen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Forscher konzentrierten sich dabei vor allem darauf, Chips mit deutlich geringeren Spannungen zu betreiben als üblich. Ihr Design kommt mit 0,3 Volt aus, während aktuelle Chips mit rund 1 Volt arbeiten und auf solche Spannungen auch ausgelegt sind. Demonstriert wurde die Stromspartechnik anhand des Micro-Controllers MSP430 von Texas Instruments.

Stellenmarkt
  1. AVU Netz GmbH, Gevelsberg
  2. Randstad Deutschland GmbH & Co. KG, Ratzeburg

Schlüssel dazu ist ein besonders effizienter Gleichstrom-Converter (DC-to-DC), der die Spannung auf dem Chip verringert. Auch Speicher und Logik wurden integriert, um eine komplette System-on-a-Chip-Lösung zu erhalten.

Dabei wird die bei der Chip-Herstellung typische schwankende Qualität zu einem Problem. Mit ihrem Design wollen die Forscher dieses Problem lösen, die Chips unempfindlicher gegen solche Produktionsschwankungen machen.

Letztendlich konnten die Forscher zeigen, dass ihre Idee funktioniert; bis die Ideen aber in kommerziellen Produkten zu finden sein werden, dürften aber wohl noch fünf Jahre vergehen. Dazu könnten dann portable Kommunikations- und Netzwerkgeräte zählen, die mit einer Akkuladung deutlich länger durchhalten. Zudem sehen die Forscher um Anantha Chandrakasan Anwendungsmöglichkeiten im medizinischen Bereich, da entsprechende effiziente, implantierbare Chips direkt vom Körper mit Energie versorgt werden könnten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

:-) 07. Feb 2008

...teilweise! Wenn sich die Information ändert, werden Ladungen umgeladen. Ladung...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /