Abo
  • Services:

SGH-i550: Samsungs erstes Smartphone mit GPS-Empfänger

Symbian-Smartphone mit HSDPA und 3,2-Megapixel-Kamera

Nach vielen anderen Handy-Herstellern bringt nun auch Samsung mit dem SGH-i550 ein Smartphone mit integriertem GPS-Empfänger auf den Markt. Dem Symbian-Smartphone liegt nur eine Testversion einer Navigationssoftware bei, so dass diese oder eine andere Lösung erst noch erworben werden muss.

Artikel veröffentlicht am , yg

SGH-i550
SGH-i550
Samsung liefert eine Navigationssoftware von Navigon in einer 14-Tage-Testversion mit dem SGH-i550 mit, die bei Bedarf nach Ablauf des Testzeitraums gekauft werden kann. Alternativ kann der Anwender eine andere Navigationssoftware erwerben, die für die Symbian-Plattform verfügbar ist. Das 2,6 Zoll große TFT-Farbdisplay liefert eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt darauf bis zu 262.144 Farben an. Die wesentliche Bedienung geschieht über einen Trackball.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Der vorinstallierte Musik-Player unterstützt neben MP3-Dateien auch OMA DRM und ein UKW-Radio ist ebenfalls vorhanden. Der Nutzer kann Lieder über das Bluetooth-Profil A2DP in Stereoton kabellos auf ein passendes Bluetooth-Gerät übertragen. Weiter hat das SGH-i550 eine 3,2 Megapixel-Kamera mit 9fachem Digitalzoom, Autofokus und Fotolicht eingebaut. Es lassen sich Kontrast und Fotoeffekte einstellen sowie Serienbildaufnahmen machen. Eine VGA-Kamera auf der Vorderseite steht für Videotelefonate zur Verfügung.

SGH-i550
SGH-i550
Im SGH-i550 kommt das Betriebssystem Symbian S60 3rd Edition zum Einsatz. Ein Organizer bietet neben Termin- und Aufgabenverwaltung eine Memofunktion, Sprachmemos, einen Taschen- und einen Währungsrechner, Alarmfunktion, Wecker und Weltuhr. Der E-Mail-Client an Bord unterstützt POP3 sowie IMAP4. Der interne Speicher des SGH-i550 beträgt 150 MByte und kann per Micro-SD-Karte erweitert werden.

Das 115 x 53 x 13,8 mm große HSDPA-Smartphone funkt außerdem auf den GSM-Frequenzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und beherrscht EDGE sowie GPRS der Klasse 12. Die Gesprächszeit des 109 Gramm wiegenden Geräts mit einer Akkuladung gibt Samsung mit 7,5 Stunden im GSM-Betrieb an, die Gesprächsbereitschaft soll bei 19 Tagen liegen. Akkulaufzeiten im UMTS-Betrieb wollte Samsung nicht verraten. Diese werden aber erfahrungsgemäß deutlich niedriger sein als die Laufzeiten im GSM-Modus, so dass die tatsächlichen Laufzeiten deutlich kürzer sein werden als von Samsung angegeben.

Das Samsung SGH-i550 soll ab sofort für 469,- Euro ohne Mobilfunkvertrag zu haben sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Wüld 20. Apr 2008

allerdings - das ding ist sowas von nutzlos das alles vorbei ist

Ihr Name | | 07. Feb 2008

Und drinnen steckt ein Nokia...

nhr 07. Feb 2008

Bei meinem P3300 auch. Und sogar die Autohalterung war dabei...

cdg 07. Feb 2008

wenn es S60 ist, dann müßte nokia maps (ehemals smart2go) doch auch drauch laufen? Oder...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


    Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
    Schwerlastverkehr
    Oberleitung - aber richtig!

    Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

    1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
    2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
    3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

    Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
    Urheberrecht
    Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

    Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
    Von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
    2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
    3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

      •  /