Abo
  • Services:

Palm bringt Centro-Smartphone nach Deutschland

PalmOS-Smartphone mit Touchscreen zum niedrigen Preis

Das seit Oktober 2007 in den USA verfügbare PalmOS-Smartphone namens Centro bringt Palm auch auf den deutschen Markt. Es weist das gleiche Gehäuse-Design auf wie der kürzlich vorgestellte Treo 500, arbeitet aber nicht mit Windows Mobile in der Standardausführung, sondern mit PalmOS, weshalb der Neuling auch einen Touchscreen besitzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Palm Centro
Palm Centro
Das Centro-Smartphone besitzt einen Touchscreen mit einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln, während im Treo 500 nur ein normales Display integriert wurde und die Auflösung auch nur bei 320 x 240 Pixeln liegt. In beiden Fällen zeigen die Geräte auf ihren Bildschirmen bis zu 65.536 Farben an.

Stellenmarkt
  1. IAM Worx GmbH, Oberhaching
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm

Für eine bequeme Texteingabe befindet sich unterhalb des Touchscreens eine Mini-Tastatur im QWERTZ-Layout. Das Centro besitzt ferner eine 1,3-Megapixel-Kamera mit 2fachem Digitalzoom, Bluetooth 1.2 und verfügt über 64 MByte Speicher, der sich mit Micro-SD-Cards erweitern lässt.

Das Quad-Band-Smartphone für die GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt zudem EDGE und GPRS, aber weder UMTS noch HSDPA oder WLAN. Als Betriebssystem kommt PalmOS 5.4.9 zum Einsatz, das PIM-Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie einen Webbrowser, einen E-Mail-Client und den Musik-Player PocketTunes mitbringt.

Mit einer Akkuladung soll eine maximale Sprechzeit von bescheidenen 4 Stunden möglich sein. Im Bereitschaftsmodus muss das Smartphone nach etwa 12 Tagen wieder an die Steckdose. Das 107,2 x 53,6 x 18,5 mm messende Gerät kommt auf ein Gewicht von 119 Gramm.

In Deutschland soll das Centro-Smartphone Ende Februar 2008 zum Preis von 299,- Euro ohne Mobilfunkvertrag auf den Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

Nameless 18. Feb 2008

Was sind eigentlich die Unterschiede zwischen einem Palm und einem BlackBerry?

rogerB 08. Feb 2008

ich kann dir nur zustimmen, was die Palm OS Geräte insgesamt angeht. Sofern ma sie als...

rogerB 08. Feb 2008

Hallo ich kann deine Erfahrungen nicht bestätigen. Bei keinem PalmOS, das ich bisher...

Replay 07. Feb 2008

Der Beitrag, auf den ich mich bezog, richtete sich auch auf die Optik des OS. Zumindest...

jake 07. Feb 2008

die treo 500v bekommt man im moment bei ebay für <150 euro (die sind übrigens simlock...


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

    •  /