Abo
  • Services:

Duke Nukem Forever kommt Ende 2008 - oder später

Ein Zeitungsbericht sorgt für Aufregung bei 3DRealms

Laut eines Berichts des Dallas Business Journal will 3DRealms das wohl bisher am längsten verschobene Spiel, "Duke Nukem Forever" (DNF), Ende 2008 für den PC herausbringen - und auch für die Xbox 360 und die PlayStation 3 soll der Shooter erscheinen. Nachdem sich 3DRealms in einer öffentlichen Stellungnahme enttäuscht über den Zeitungsbericht äußerte, hat diese ihren auf vertraulichen Angaben basierenden Bericht etwas abgeschwächt.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber dem Dallas Business Journal hatte 3DRealms-Präsident Scott Miller angegeben, dass Duke Nukem Forever Ende 2008 für den PC fertig werden würde und dass das Spiel auch für die Xbox 360 und die PlayStation 3 kommen werde. Diese Aussagen waren laut einer offiziellen Mitteilung von 3DRealms jedoch vertraulich und die Zeitung hätte das Vertrauen missbraucht. Der Bericht des Dallas Business Journal ist mittlerweile überarbeitet.

Stellenmarkt
  1. BIONORICA SE, Neumarkt / Oberpfalz
  2. State Street Bank International GmbH, München

Offiziell hat 3DRealms noch keine Plattformen für Duke Nukem Forever angekündigt, so Scott Miller gegenüber der Zeitung. Es sei jedoch am sinnvollsten, es für die "großen Drei" - den PC, die PS3 und die Xbox 360 - zu veröffentlichen. Eine öffentliche Ankündigung des Veröffentlichungszeitraums sei noch nicht möglich, man könne den Termin um ein bis zwei Monate verpassen. Miller zeigte sich dennoch zuversichtlich, dass die Entwicklung nach Plan verlaufe.

In einer Stellungnahme auf der 3DRealms-Website erklärte Millers Kollege und 3DRealms-Präsident George Broussard, dass es zwar interne Ziele und Daten gebe, man aber noch nicht bereit sei, diese öffentlich zu machen. Obwohl Miller der Zeitung gesagt habe, dass es noch kein offizielles Datum gebe, habe diese aufgrund eines Missverständnisses dennoch eines daraus gemacht. Direkt dementiert wurde der Bericht allerdings nicht.

"Das Veröffentlichungsdatum bleibt bei 'wenn es fertig ist', bis zum passenden Moment. Die Plattformen sind weder bestimmt noch angekündigt. Ihr könnt sicher sein, dass wir uns auf das Ziel zubewegen und dass der veröffentlichte Teaser-Trailer nur der Start dieses Prozesses ist und dass es mehr vom Spiel zu sehen geben wird, eher früher als später", so Broussard. "Wir entschuldigen uns bei den ganzen Gamern und Websites für diese Serie von Ereignissen. Manchmal kann man zu vertrauensselig zu Leuten werden und Vermutungen äußern, die schmerzhafte Folgen haben. Lektion gelernt."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-80%) 11,99€
  3. (-78%) 1,11€

Blitzblau! 14. Feb 2009

Ende 2008 kam es tatsächlich raus! Geiles Game, das letzte Level war etwas eintönig aber...

Hägga 14. Feb 2009

Da müsste deine Grakka auch Dx12 unterstützen und das tut sie eben net. Auserdem viel zu...

fewfwefwefewfwe 20. Okt 2008

lol

georg_ 07. Jun 2008

eom

tosser@wanking.net 21. Feb 2008

waren 3dr nich auch an prey beteiligt?


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /