Abo
  • Services:

E-Mail-Formulare mit Google Docs erstellen

Tabellenkalkulation unterstützt nun "Frozen Colums"

Mit Googles webbasierter Tabellenkalkulation lassen sich künftig auch Webformulare erstellen, die ohne Anmeldung von anderen ausgefüllt werden können. Die darüber erfolgten Einträge landen letztendlich in einer Tabelle.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Formulare werden in der Tabellenkalkulation von Google Docs angelegt und können an Dritte dann per E-Mail versandt werden, die sie dann ohne Anmeldung bei Google direkt im E-Mail-Client oder auf einer dafür generierten Website ausfüllen können.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen

Die so gesammelten Einträge erscheinen letztendlich in einer Tabelle in Google Docs, so dass sie weiterverarbeitet werden können. Zudem bietet Google Widgets für iGoogle an, die die eigenen aktuellen Umfragen und Antworten zeigen.

Darüber hinaus bietet Googles Tabellenkalkulation nun auch die Möglichkeit, die Sicht auf Tabellen zu teilen, um z.B. die erste Spalte oder Zeile im Auge zu behalten, während die hintersten Spalten einer großen Tabelle gefüllt werden. Laut Google war dies die am häufigsten von Nutzern geforderte Funktion.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. 229,99€
  3. ab 19,99€
  4. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)

Google Fan 07. Feb 2008

Wo bleibt denn dein obligatorisches "Google ist DER Kraken! Stoppt ihn!" ?

Privatsphärelie... 07. Feb 2008

Mich erschreckt immer mehr, wie unkritisch die Leute ihre Daten herausgeben und gr...

wer braucht google 07. Feb 2008

schade dass man die welt nicht in den server einsaugen kann, da wäre googletopia auch an...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019)

Sony hat das Xperia L3 auf dem MWC 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera steckt in einem schmalen 2:1-Gehäuse. Es hat den Fingerabdrucksensor wieder auf der rechten Seite. Das Smartphone erscheint Anfang März 2019 zum Preis von 200 Euro.

Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /