Novell vor Einkaufstour?

Unternehmen könnte selbst übernommen werden

Novell könnte den eigenen Wert des Unternehmens durch Übernahmen steigern wollen, schreibt die Business Week. Dafür hat sich die Firma bereits Kapital angespart. Doch auch Novell selbst könnte als Übernahmekandidat interessant sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Novell hatte in den letzten Jahren mit sinkendem Umsatz zu kämpfen, nachdem das Geschäft zu einem Großteil auf den Linux-Bereich umgestellt wurde. Nun schaffte es das Unternehmen aber, sich 1,86 Milliarden US-Dollar Kapital anzusparen und will diese für Übernahmen anderer Firmen einsetzen, wie Business Week unter Berufung auf Novells Chef Ron Hovsepian schreibt.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator/-in / Desktop Engineer (m/w/d)
    Robert Koch-Institut, Berlin-Mitte
  2. Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)
    Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

In Frage kommen laut Hovsepian dabei Linux-Unternehmen, Anbieter von Managementsoftware für Rechenzentren und Sicherheitsspezialisten. Diese Märkte böten genügend Wachstumschancen, um den Aktionären etwas zurückgeben zu können. Gegenüber Business Week bezeichnete ein Analyst der 451 Group Firmen wie Zenoss, Groundwork, Hyperic und Qlusters als mögliche Übernahmekandidaten.

Allerdings könnte auch Novell selbst übernommen werden, schreibt die Business Week. Durch die Zusammenarbeit mit Microsoft sei Novell attraktiver für Kunden und damit auch für andere Firmen zur Übernahme geworden. Gerüchte, Sun könne Novell kaufen, gab es bereits 2004.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

BSDDaemon 09. Feb 2008

Warum sollte MS das irgendwas bringen? Alleine die Rechte bringen exakt 0 Cent möglicher...

lalilu 07. Feb 2008

die easyLinux hatte mal eine Umfrage gemacht, demnach nutzen über 60% openSuSE, so um...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /