Abo
  • Services:
Anzeige

Jetzt mit ISO-Siegel: DVDs zur Langzeitarchivierung

Standard der ISO und IEC soll Qualität von optischen Medien sicherstellen

Mit einem neuen ISO-Standard können Medienhersteller die Zuverlässigkeit ihrer DVD-Rohlinge überprüfen lassen und anschließend eine Haltbarkeit auf der Verpackung angeben. Somit soll der Käufer bereits beim Erwerb der DVD wissen, ob dem Rohling die eigene Fotosammlung auch längerfristig anvertraut werden kann.

Auf einem Heimrechner befinden sich Unmengen an wichtigen Daten, seien es die Urlaubsfotos, eigene Textarbeiten oder die Musiksammlung. Für die Langzeitarchivierung dieser Daten sieht es jedoch nicht besonders gut aus. Festplatten können bei zu langer Lagerung mit einem Lagerschaden ausfallen, Rohlinge müssen von guter Qualität sein und mit der richtigen Brenntaktik beschrieben werden, um zuverlässig Daten zu halten. Langzeitarchivierungsformate wie Fujitsus magneto-optische Technik sind mangels Nachfrage eingestellt worden und Plasmons UDO-Archivierungssystem dürfte den meisten Endanwendern wohl zu teuer sein.

Anzeige

In die Lücke sollen jetzt DVD-Medien springen, die mit einem speziellen Prüfverfahren für (wieder)beschreibbare Medien auf ihre Tauglichkeit zur Langzeitarchivierung getestet werden. Das Verfahren wurde als ISO/IEC 10995 von der International Standards Organization (ISO) und der International Electrotechnical Commission (IEC) verabschiedet, das zusammen von der Optical Storage Technology Association (OSTA) und der ECMA durch das ISO/IEC-Standardardisierungsverfahren gebracht wurde.

Mit dem internationalen Standard sollen Medienhersteller in die Lage versetzt werden, dem Kunden DVD-Rohlinge in verschiedenen Kategorien anbieten zu können. Der Kunde soll in Zukunft, je nach eigenem Bedarf, zwischen verschiedenen Haltbarkeiten der Medientypen DVD-R(W), DVD+R(W) und DVD-RAM auswählen können.

Getestet werden die Rohlinge auf Auswirkungen durch relative Luftfeuchtigkeit und die Temperatur. Dabei geht das Prüfverfahren davon aus, dass eine höhere Luftfeuchtigkeit und Temperatur die Lebenszeit der Medien senkt. So soll ein Rohling bei 25°C und 50 Prozent Luftfeuchtigkeit mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent gut 35 Jahre halten, bei 70°C bzw. 75 Prozent Luftfeuchtigkeit sollen es nur noch etwa 110 Tage sein. Die Wahrscheinlichkeit, dass die angegebenen Aussagen zur Haltbarkeit zutreffen, sollen bei 95 Prozent liegen.

Schlechte Handhabung und Einflüsse durch Licht und Luftzusammensetzung werden nicht betrachtet. Weitere Details zum Testverfahren können dem Dokument ECMA-379 entnommen werden, das als Grundlage für den ISO/IEC-10995-Standard diente.


eye home zur Startseite
Asmudeus 02. Mär 2008

Du machst hier keinen Unterschied zwischen gepressten Medien (also DVDs und CDs mit...

Auvito-Fanboy 28. Feb 2008

Top-Leistung! So machen Online Auktionen Spaß!!!

Aladdin 07. Feb 2008

auch flash speicher hält nur 5-10 jahre. nur weil keine beweglichen teile drin sind...

Deamon_ 06. Feb 2008

Tja, 10 Menschen, 100 Meinungen ;-) Bei mir ist das ganze etwas besser gelaufen. 1994...

Hecky 06. Feb 2008

Lochkarte!!!! Wenns sein muss kann man die immernoch manuell auswerten XD



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven bei Münster/Westfalen
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. PiSA sales GmbH, Berlin
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 5,99€
  2. 13,99€
  3. (-10%) 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
360-Grad-Kameras im Vergleich: Alles so schön rund hier
360-Grad-Kameras im Vergleich
Alles so schön rund hier
  1. USB-C DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones
  2. G1 X Mark III Erste Kompaktkamera mit APS-C-Sensor von Canon
  3. Ozo Nokia hat keine Lust mehr auf VR-Hardware

E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

  1. Re: Wo ist da nun das Problem?

    Tuxgamer12 | 20:19

  2. gut konzertierte Werbemaßnahme

    cicero | 20:04

  3. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    MaWoihf | 20:00

  4. Immer noch kein Tweet von Trump

    cicero | 19:58

  5. iPhone = 269,- Euro. Wozu Android?

    Chefkoch | 19:58


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel