Abo
  • Services:
Anzeige

Project Kittyhawk - Einer, sie alle zu hosten

Als Betriebssystem kommt Linux zum Einsatz, wobei die Forscher auf kleine Root-Dateisysteme setzen, die in den Speicher der Nodes geladen werden und komplett aus dem RAM ablaufen. Sie bezeichnen diesen Ansatz als "Software Appliance". Auf diese Weise soll sich ein Block von 512 Nodes in rund 45 Sekunden mit neuer Software bestücken lassen, um z.B. aus einem Java-Server einen für Ruby on Rails zu machen. Das dazu entwickelte Software-System erlaubt es, auch einzelne solcher Images zu verändern oder zu fusionieren.

Anzeige

Parallel dazu wird mit einem Ansatz auf Basis des L4 Hypervisor/Microkernels experimentiert.

BlueGene/P im Rack
BlueGene/P im Rack
An einem Prototypen mit 256 BlueGene-Nodes konnten bereits erste Benchmarks und Tests gefahren werden. Im Java-Benchmark SPECjbb2005 kam es auf eine Leistung von 9.565 Business Operations pro Sekunde (BOPS) bzw. insgesamt auf 2,4 Millionen BOPS. Auch der bei vielen Web-2.0-Applikationen genutzte LAMP-Stack (Linux, Apache, MySQL und PHP) wurde getestet, wobei die Datenbank ausgegliedert wurde, so dass Stateless-Webserver entstehen. Entsprechende Applikationen profitieren besonders von einer parallelen Verarbeitung, wobei die Leistung des einzelnen Nodes in den Hintergrund rückt.

Auch als Compiler-Farm kann ein solches System genutzt werden, experimentiert wurde hierbei mit distcc, wobei der Vorgang des Kompilierens auf mehrere hundert Nodes verteilt wird.

Die Vision der Forscher sieht den Aufbau einer globalen Computer-Infrastruktur vor, die nicht von einem einzelnen Unternehmen allein genutzt wird. Vielmehr gehe es darum, ein von vielen genutztes System zu schaffen, von dem alle dank der starken Konsolidierung profitieren. Drittanbieter sollen auf dieser Basis Dienstleistungen anbieten. Aus technischer Sicht seien die ersten Ergebnisse sehr vielversprechend, so die Forscher.

 Project Kittyhawk - Einer, sie alle zu hosten

eye home zur Startseite
Nameless 18. Feb 2008

Der werte Herr hat vorher bei Google gearbeitet ;-) Aufgrund seines enormen praktischen...

Putzfrau 07. Feb 2008

Ja ja. Und dann stolpert die Putzfrau mal über's Kabel und macht das Internet aus!

nf1n1ty 07. Feb 2008

Stell mir das grad bildlich vor...göttlich...

lol23 07. Feb 2008

Haha dachte auch gleich an einen "Spaghetti-Programmierer" als ich den Beitrag gelesen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHOTT AG, Mainz
  2. ABB AG, Heidelberg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  4. Teambank AG, Nürnberg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-47%) 31,99€
  2. (-60%) 15,99€
  3. (-78%) 6,66€

Folgen Sie uns
       


  1. Search Light

    Google testet schlanke Such-App

  2. 3D-Drucker

    Neues Verfahren erkennt Manipulationen beim 3D-Druck

  3. AVS Device SDK

    Amazon bringt Alexa auf Raspberry Pi und andere Boards

  4. Adblock Plus

    OLG München erklärt Werbeblocker für zulässig

  5. Streaming

    Netflix plant 7 Milliarden US-Dollar für eigenen Content ein

  6. Coffee Lake

    Core i3 als Quadcores und Core i5 als Hexacores

  7. Starcraft Remastered im Test

    Klick, klick, klick, klick, klick als wär es 1998

  8. KB4034658

    Anniversary-Update-Update macht Probleme mit WSUS

  9. Container

    Githubs Kubernetes-Cluster überlebt regelmäßige Kernel-Panic

  10. Radeon RX Vega

    Mining-Treiber steigert MH/s deutlich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: sieht trotzdem ...

    ArcherV | 19:18

  2. Re: Crashtests

    ArcherV | 19:17

  3. Re: Drehmomentmonster

    ArcherV | 19:15

  4. Re: Wiimote...

    ldlx | 19:14

  5. Re: Aus Nemesis?

    ArcherV | 19:13


  1. 17:02

  2. 15:55

  3. 15:41

  4. 15:16

  5. 14:57

  6. 14:40

  7. 14:26

  8. 13:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel