KDE 4.0 aktualisiert

Erstes Update bereinigt Fehler

Die Entwickler der freien Desktop-Umgebung KDE haben das erste Update für KDE 4.0 veröffentlicht. KDE 4.0.1 enthält Fehlerkorrekturen für Probleme, die die Anwender nach der Veröffentlichung von KDE 4.0 im Januar 2008 gemeldet haben. Das nächste Update mit neuen Funktionen soll ebenfalls noch dieses Jahr erscheinen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

KDE 4.0
KDE 4.0
KDE 4.0.1 liefert einige Korrekturen, durch die der Browser Konqueror stabiler laufen soll und behebt auch Probleme mit der Rendering-Engine KHTML, dem Flash-Plug-In-Lader und der JavaScript-Engine KJS. Darüber hinaus wurden nach Angaben der Entwickler viele kleine Instabilitäten bereinigt, was die verschiedensten Komponenten aus KDE betreffen soll. Einige Effekte im Fenstermanager KWin funktionieren zudem nun wie gedacht und die Software soll besser erkennen, ob die Hardware leistungsfähig genug für Compositing-Unterstützung ist.

Stellenmarkt
  1. Kundenberater für technischen Support im After Sales Service / Customer Care Agent (m/w/d)
    HEGLA GmbH & Co. KG Wartung und Service, Lauenförde (zwischen Göttingen, Kassel und Paderborn)
  2. System Analyst / Requirements Engineer (m/w/d)
    byteAgenten gmbh, Nürnberg
Detailsuche

Sämtliche behobenen Fehler führen die Entwickler im Changelog auf. Dabei ist KDE 4.0.1 nur dazu gedacht, erste nach der Veröffentlichung von KDE 4.0 gefundene Fehler zu beseitigen. Die nächste größere Version 4.1 hingegen wird zusätzlich neue Funktionen enthalten bzw. einige der noch nicht aktiv eingesetzten Frameworks verwenden. Nach aktueller Planung soll diese Version im Juli 2008 veröffentlicht werden.

Die vor einem knappen Monat freigegebene KDE-Version 4.0 enthält einige grundlegende Änderungen, mit denen das Projekt den Unix- und Linux-Desktop revolutionieren möchte. Die neuen Frameworks und Funktionen erklärt der entsprechende Artikel auf Golem.de.

Binarys und der Quelltext der aktualisierten KDE-Ausgabe stehen zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


emerge 06. Feb 2008

das gehört zu den Dingen die ich an gentoo so mag :-)

Ihr Name: 06. Feb 2008

an der uni hab ich gelernt, man soll code immer wieder verwenden können :-)

KDE 06. Feb 2008

http://cdimage.ubuntu.com/kubuntu/releases/gutsy/kde4/

honk 06. Feb 2008

papalapap gnome wird es denauso weiterhin geben wie xfce, fluxbox und alle anderen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG OLED42C27LA im Test
Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz

Der 42 Zoll große LG OLED C2 passt doch perfekt auf den Tisch. Er gibt einen tollen Monitor für Games und Office ab, trotz TV-Herkunft.
Ein Test von Oliver Nickel

LG OLED42C27LA im Test: Ein OLED-Fernseher als riesiger Bildschirmersatz
Artikel
  1. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

  2. Fifa 23: FUT in Fifa 23 bekommt neue Spielregeln und Crossplay
    Fifa 23
    FUT in Fifa 23 bekommt neue Spielregeln und Crossplay

    Der FUT-Modus steht in Fifa 23 vor dem bislang größten Umbau. Außerdem gibt es erstmals Crossplay - wenn auch mit Einschränkungen.

  3. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /